Essbare Wildpflanzen

17.03.2014

Hier geht es um das Überleben in der wilden Natur, wir sind nur umgeben von essbaren Pflanzen. Jede Pflanze hat dabei ihre eigene Botschaft die sie in deinem Körper entfaltet wenn du bereit bist ihr zuzuhören.

 

 

 

Spitz Ahorn

Acer platanoides 

 

Essbar:   Junge Blätter, Blüten (April) Samen (Juni - September)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alant Echter

Inula helenium   

 

Essbar: Junge Blätter, Blüten (Aug. – Sept.) Wurzeln (Sept.– Frühj.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baldrian

  Veleriana officinalis  

 

Essbar: Blätter (April – Mai) Blüten (Mai – Juni) Wurzel (September – in den Winter)

 


   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bärenklau

  Heracleum sphondylium 

 

Essbar: Blätter und Blattstängel (April – Mai)Blütenknospen (Mai – August) Samen (August – Oktober)

Wurzel (Sepember – März)

   

 

 




Bär Lauch

  Allium ursinum

 

Essbar: Blätter (März – April) Blütenknospen und Blüten (April – Juni) Samen (ab Juni)
    

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Bärwurz
Meum athamanticum

Essbar: Blätter und Blüten (April – Mai) Wurzel (Herbst)

 

 

   

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beifuß

 

  Artemisia vulgaris   
Essbar: Triebe und Blätter (April – Mai) Stängel und Blüten (Juni – Oktober)

 

 

 

 

 

 





Beinwell

 

Symphytum officinale

 

Essbar: Blüten (Mai – Juni) Stängel und Triebe, Wurzeln (Sept – Frühj.) Blätter (April – Juli)

 

 

 

 

 

 

 


 

 



 

Bergminze

Calamintha nepeta
Essbar: Blätter (April – August) Triebspitzen und Blüten (Juni – Sept)
 


 

 

 

 

 

Kleine Biebernelle
Pimpinella saxifraga
Essbar:Stängel und Blätter (April – Juni) Blüte (Juni - Okt). Früchte (Aug. – Sept.)
Wurzeln (Sept. - Frühjahr)



 

 

 

 

Kanadisches Berufskraut
Conyza canadensis
Essbar: Blätter (April - Juli)
 



Hänge Birke
Betula pendula
Essbar: Rinde, Saft (das Holz der Birke enthält süßen Saft)




Wilde Blasenkirsche
Physalis alkekengi
Essbar:   Früchte





Wiesen Bocksbart
Tragopogon pratensis

Essbar:           Blätter, Triebspitzen, Blüten, Stängel (Apr. – Juni)

                        Wurzeln (April) (kann mit Mehl als Bratlinge verwendet werden)



Kleine Braunelle

Prunella vulgaris

Essbar:   Blätter und Triebspitzen (Apr. – Mai)  Blüten (Mai – Sept.)

 

 

 

 

 

 

 

Große Brennnessel

Urtica dioica

Essbar:   Blätter (3sek. blanchieren und vorsichtig abrollen damit sich die Härchen lösen) Samen

           

 

 

 

 

 

 

 

 

Brunnenkresse

Nasturtium officinale

Essbar:  Blätter und Triebe, Blütenknospen (Apr – Aug)  Blüten (Mai – Sept)Samen (Sept ->) (als Pfeffer oder Senfersatz)

 

 

 

 

 

 

Buche

Fagus sylvatica

Essbar:  Blätter,Früchte (September) (geröstet zum Verzehr gut geeignet)  Rinde (innere Rinde in Streifen gekocht)  Keimlinge

 

 

 

 

 

 

Echter Buchweizen

Fagopyrum esculentum Moench

Essbar:   Samen (Aug – Sept) (gemahlen als Mehl verwendbar)

                       

 

 

 

 

 

Krause Distel

Carduus crispus

Essbar:  Blätter, Triebspitzen und Blütenstängel (Apr - Juni) Wurzeln (Herbst und Winter) Samen (Sept) (Ölgewinnung)

 

 

 

 

Gewöhnlicher Dost

Origanum vulgare

Essbar:   Blätter und Triebe (Apr – Sept) Stängel (Juli – Okt) (kann bei Suppen mitgekocht werden)



Eberesche Vogelbeere

Sorbus aucuparia

Essbar:Blüten (Mai – Juni)Blätter (Frühjahr)Früchte (nach dem ersten Frost) Samen (als Kaffeeersatz)

 

 

 

 

 

 

Bachbungen Ehrenpreis

Veronica beccabunga

Essbar:   Blüten (Mai – Aug)Blätter und Triebspitzen  (März – Mai)

 

 

 

 

 

Persischer Ehrenpreis

Veronica persica

Essbar:  Blätter (März – Sept)Blüten (Feb – Sept)

 

 

 

 

Gewöhnliches Eisenkraut

Verbena officinalis

Essbar:  Blätter (Apr. – Juli) (eine Stunde in warmes Wasser legen um den herben Geschmack zu verhindern)       Blüten (Juli – Sept)

 

 

 

 

Elsbeere

Sorbus torminalis

Essbar:  Früchte (Sept – Okt)Blätter (im Sommer gepflückt als Teebeigabe)

 

 

 

 

Wald Engelwurz

Angelica sylvestris

Essbar:Triebe und Blätter (März – Juni)  Blüten und Knospen (Juni – Sept)

 

 

 

 

Gewöhnliche Esche

Fraxinus excelsior

Essbar:  Früchte (Juni – Juli)Samen (August) (gemahlen als Backgewürz verwendbar)Schösslinge und Blätter (Apr. – Mai  für Salate) (Mai – Aug. als Tee)

 

 

 

 

 

 

Gewöhnlicher Feldsalat

Valerianella locusta L. Laterr.

Essbar:  Blätter (März – Apr)Blüten ( Apr – Mai)

 

 

 

Fenchel

Foeniculum vulgare Mill.

Essbar:  Blätter (Apr. – Juli)  Blüten (Juli – Aug.) Samen (Sept. – Okt.) (als Tee oder Gewürz)

 

 

 

 

Gewöhnliches Ferkelkraut

Hypochaeris radicata L.

Essbar:Blätter (Apr – Mai)Blüten und Knospen (Mai)Wurzeln (März – Apr) (auch als Kaffeeersatz)




Purpur Fetthenne

Sedum telephium

Essbar:  Triebspitzen und Blätter (Apr - Juni) (um Geschmack zu verbessern, sollte man die dünne transparente Blattschale abziehen)(Sauerkrautherstellung möglich)

Wurzeln(Sep – Frühj.) (Bohnengroßen essbaren Knöllchen)

 

 

 

 

 

 

 

Weiße Fetthenne

Sedum Album

Essbar:  Triebe(ganzjährig)

 

 

 

 

 

 

 

Gewöhnliche Fichte

Picea abies

Essbar:  Triebspitzen(Apr. – Mai) (als Tee erfrischend und säuerlich) Kambium (März – Apr.) (innere Rinde kann in Streifen geschnitten und gekocht werden) Zapfen (kleine und junge Zapfen lassen sich in der Pfanne mit etwas Zucker verfeinern) Blütenknospen (Apr. – Mai) (auch zum strecken von Mehl verwendbar) Samen (Herbst) (zur Ölgewinnung geeignet) Nadeln (Juli – Aug.) (zum Teekochen)

 

 

 

 

 

 

 

Gänse Fingerkraut

Potentilla anserina

Essbar:   Blätter(Apr. – Mai) (auch zum Teekochen geeignet)  Blüten (Juni – Aug.) Wurzeln (Sep. – Frühj.) (getrocknet kann zu Mehl gemahlen werden)

 

 

 

 

 

 

 

Kriechendes Fingerkraut

Potentilla reptans

Essbar:  Triebe (Apr – Juni) Blüten (Juni – Aug)

 

 

 

 

 

 

 

Wiesen Flockenblume

Centaurea jacea

Essbar:  Blätter und Triebe (Aug. – Sept.) (auch als Hopfenersatz)

Blüten(Juni – Okt.) (auch zum Tabak strecken geeignet)

 

 

 

 

 

Japanischer Flügelknöterich

Fallopia  japonica

Essbar:  Sprosse(März – Apr)  Wurzeln (Aug – Sep)

 

 

 

 

 

 

 

Behaartes Franzosenkraut

Galinsoga ciliata

Essbar:  Samen(Juli – Okt) (Als Öl oder vitaminreiche Keimsaat)  Kraut (Juli – Sep) (ganze Pflanze außer Stängel kann man zum Spinat verarbeiten)

 

 

 

 

 

 

Gemeiner Frauenmantel

Alchemilla vulgaris

Essbar:  Blätter(Apr. – Juli) (auch für Tee)  Blüten ( Mai – Juni)

 

 

 

 

 

 

Zurückgekrümmter Fuchsschwanz

Amaranthus retroflexus

Essbar:  Blätter(März – Juni)  Blüten (Juni – Aug.)  Samen (September) (auch für vitaminreiche Keimlinge)

 

 

 

 

 

 

 

Gänseblümchen

Bellis perennis

Essbar:    Blätter, Knospen und Blüten (Wildsalate, Tee, Frischsaft)  Blütenknospen (März – Juni) (Salate)  Samen (Aug – Sep) (als Keimsaat im Winter vitaminreich)

 

 

 

 

 

Rauhe Gänsedistel

Sonchus asper

Essbar:   Stängel(Apr – ersten Frost) (klein geschnitten spült man den weißen Saft raus) Blätter (Apr – Dez) (vorher mit schere die Stacheln entfernen) Blüten (Juni – Okt) Wurzeln (können klein geschnitten und gegart werden jedoch sehr faserig)

 

 

 

Weißer Gänsefuß

Chenopodium album

Essbar: Blätter und Triebe (Apr – Juli) Blütenknospen und Blüten (Juli – Okt) Samen (ab Sep)

 

 

 

Gewöhnlicher Giersch

Aegopodium podagraria

Essbar:  Blätter(fast ganzjährig) Blüten (Juni – Aug) Früchte (Juli – Sep) (als Gewürz)

 

 

 

Gewöhnlicher Gilbweiderich

Lysimachia vulgaris

Essbar:  Blätter(im April fein gehackt für Frühjahressuppen) Blüten (Juni – Aug) (z.B. mit Quark als Brotaufstrich)

 

 

 

Wiesen Glockenblume

Campanula patula

Essbar: Blüten(Mai – Juli) Sprosse (Apr – Mai) Blätter (Apr – Mai) Wurzel (Aug – Herbst)

 

 

 

Goldnessel

Lamium galeobdolon

Essbar:  Blätter und Triebspitzen (Feb – Apr) Blüten (Apr – Okt) Wurzeln (neue Wurzeln verwendet man im Herbst als Knabberei)

 

 

 

Kanadische Goldrute

Solidago canadensis

Essbar:  Triebspitzen und Stängel (Apr – Jul) (Stängel sind Bitter daher vorher schälen, man verwendet nur den jungen elastischen Teil) Blätter (Apr – Juli) (ganz junge Pflanzen getrocknet für Teezubereitung) Blüten (Juli – Okt) (auch als Tee verwendbar)

 

 

 

Gewöhnlicher Gundermann

Glechoma hederaceae

Essbar:  Blätter und Triebspitzen (März – Jun) (Aromaspender) Blüten (Apr – end Jun)

 

 

 

Kriechender Günsel

Ajuga reptans

Essbar:  Blätter und Blüten (März – Juli) (Blätter sind gut zu Kartoffeln und zum braten)

 

 

 

Guter Heinrich

Chenopodium bonus-henricus

Essbar:  Samen(Sep – Okt) (mit viel Wasser aufkochen und zu Brei verrühren (gesüßt oder gewürzt)) Blätter, Triebe und Stängel (Apr – Juni) (Spinat, Salat, Strudel) Blüten (Apr – Okt) (als gedämpftes Gemüse in einer Sahnesauce ist delikat)

 

 

 

Kleines Habichtskraut

Hieracium pilosella

Essbar:  Blätter(Apr – Mai) (können entsaftet werden und der Saft kann z.B. für Suppen verwendet werden) Blüten (Apr – Okt)

 

 

 

Gewöhnliche Hainbuche

Carpinus betulus

Essbar:  Blätter(April) (mit als Kräutermischung verwendbar) Samen (Mai) (Samen ausschälen und wenn zu bitter vorher in Salzwasser einlegen)

 

 

 

Hainsalat

Aposeris foetida

Essbar: Blätter(Apr – Juni) (für Salate, ältere Blätter vorher 1 - 2 Stunden in Wasser gelegt werden) Wurzeln (Sep – Frühjahr) (gekocht oder gebacken)

 

 

 

Blutroter Hartriegel

Cornus sanguinea

Essbar:  Früchte(Juli – Okt) (nur gekocht genießbar z.B. mit anderen Früchten als Marmelade)

 

 

 

Gewöhnliche Hasel

Corylus avellana

Essbar:  Blätter(März – Apr) (Spinatgemüse) (Apr – Aug) (zum Tabak strecken) Blütenkätzchen männlich (Feb – Apr) (getrocknet und gemahlen zum Mehlstrecken geeignet)

 

 

 

Dornige Hauhechel

Ononis spinosa

Essbar: Triebe(April) (Salate) Blüten (Juni – Aug) (Salate, Aufstriche) Wurzeln (ab Sep) (Spirituosen)

 

 

 

Acker Hederich

Raphanus raphanistrum

Essbar: Blätter und Triebspitzen (Apr – Juni) (Salate, Kräutermischung, Spinat, Suppen) Fruchtschoten (Juni – Juli) Blüten (Juni) (Salate) Samen (Sep – Okt) (Senf, Öl)

 

 

 

Acker Hellerkraut

Thlaspi arvense

Essbar:  Wurzel(Apr – Mai) (Suppen, Aufläufe) Samen (Aug – Sep) (Öl) Blüten (Mai – Jun) (Salate) Blätter (Apr – Jun) (Salate)

 

 

 

Gewöhnliches Hirtentäschel

Capsella bursa pastoris

Essbar:  Wurzeln(bei noch nicht blühenden Pflanzen) (Trockengewürz) Samen (Juni – Sep) (Senf) Blüten (März – Juni) (Pfanngemüse) Blätter und Triebe (März – Juni)  (Gedämpft, Spinat, Pizza, Tee)

 

 

 

Gewöhnlicher Hohlzahn

Galeopsis tetrahit

Essbar: Blätter(Mai – Okt) (Salate) Blüten (Jun – Okt) Samen (Oktober) (Öl – Keimlinge)

 

 

 

Schwarzer Holunder

Sambucus nigra

Essbar:  Blätter(April) (Kräutermischung) Blüten (Mai – Jun) (Aroma) Blütenknospen (Apr – Mai) (sauer und salzig einlegen) Früchte (Aug – Sep) (Sirup, Getränke) nicht roh verzehren!!!