Freie Energie

Generell, Einführung

29.11.2015, es funktioniert:

Baue deinen eigenen Generator! Wie selber machen? 

Bauanleitung unten siehe unter"Plasma Energie/Keshe statt Kosten".

Der Generator kann auch bei der Keshe-Foundation bestellt werden.
(Links unten)

 

Wer sich mit freier Energie befasst, dem empfehle ich auch, den Film "Thrive" anzuschauen (08.02.2013):

http://www.visionale.info/entwicklungen/besondere-filme/

03.01.2013

Freie Menschen, freie Energie, freie Welt Teil 1

www.TimeToDo.ch

24.11.2012

Freie Energie-Technologien

Robert Stein an der AZK

http://www.stein-zeit.tv/

Slimlive.eu

Andrea Rossi, Blogna, Kalte Fusion, E-Cat Technologie

Dank der Seite http://www.slimlife.eu/index.php sind nun unsere Informationen schlank. Diese Seite  bietet eine übersichtliche Zusammenfassung der Lösungen:

 

(Zusammenfassung des Textes von Slimlieve.eu)

Wir_zeigen_Energietechniken,_die_Wirtschaft,_Medien_und_Politik_verschweigen 

"Man sollte nie dem Glauben verfallen, eine kleine Gruppe ideenreicher, engagierter Leute könnte die Welt nicht ändern. Tatsächlich wurde sie nie durch etwas Anderes geändert!" Margaret Mead

 

Hier werden neue, absolut saubere und für den Endverbraucher sehr kostengünstige Techniken der Energieerzeugung vorgestellt - jenseits von Photovoltaik, Windenergie, Geothermie, Biomasse usw. - mit denen die Verbraucher energieautark werden! Das ist das Ziel! Die Energiewende kann sofort und wesentlich billiger, sauberer und effektiver eingeleitet werden! Hört endlich auf, die Bevölkerung zu belügen!

Mit der kalten Fusion oder low energy nuclear reaction (LENR) wird mit Nickel-Wasserstofftechnologie heisser Wasserdampf erzeugt. (Auf der Sonne läuft die kalte Fusion ab.)

Die Universität Bologna bestätigt, dass damit bis jetzt 800 bis 1200 Grad Celsius erreicht werden. Einerseits sind diese hohen Temperaturen wohl techn. notwendig um damit über eine angeschlossene Dampfturbine oder einen Sterlingmotor elektrischen Strom zu erzeugen und andererseits sollen diese E-Cats ja auch für die Wärmeproduktion eingesetzt werden.

 

Laut Rossi hat er mittlerweile (06.01.2012) mehrere 1-MW-Anlagen verkauft. Er rechnet auch damit, dass er in 2012 zwischen 30 und 100 solcher Anlagen verkaufen wird. Der Kaufpreis von derzeit USD 1.500,- für ein KW ist absolut gerechtfertigt. Zum Vergleich: Eine 1-MW-Photovoltaikanlage kostet derzeit ca. EUR 1.800,- bis 2.000,- pro KW/h - dazu benötigt man allerdings eine Grundstücksfläche von ca. 17.000 qm und ist von der Sonneneinstrahlung abhängig. Rossis Anlage passt in einen üblichen Schiffscontainer und hat Betriebskosten für Wasser und Nickelpulver von ein paar Hundert USD pro Jahr. Aber genau wie Photovoltaik keinerlei Abgase oder Strahlung und kann 24 Std. am Tag Strom produzieren. Bei Massenproduktion wird sich der Preis für die 1-MW-Anlagen in Richtung von 200,- bis 500,- USD/KW* entwickeln. Ein Haushalt benötigt einen kleinen e-cat, der 5000/10000 Watt pruduziert. Die Unterhaltskosten würden sich dann jährlich auf ca. $ 20.- belaufen.

Hier kannst du den E-Cat auch für den Heimgebrauch reservieren/bestellen (zwei Vornamen ohne Lücke schreiben):

http://ecat.com/ecat-products/ecat-home

Der E-Cat wird produziert, sobald 10'000 Reservationen vorliegen und die Zulassung in den Ländern gewährleistet ist.

Dazu schreibt www.slimlive.eu:

Internetgerüchten zufolge soll wohl der E-Cat zwingend an das öffentliche Stromnetz angeschlossen werden oder mit einer Gasversorgung ausgestattet sein. Davon soll wohl die Zulassung abhängen, weil man verhindern möchte, dass der E-Cat im Selbstläufermodus läuft - angeblich aus Sicherheitsgründen. Ich könnte mir das gut vorstellen, da die Rockefeller- und Rothschildlakaien diese Technnik möglichst ganz verhindern wollen).

Schaut euch die Videos an:

http://www.slimlife.eu/kalte_Fusion.html

Hier ein E-Cat zum Heizen:

 
Die folgende Konzept Bilder wurden von James Rodney vorgeschlagen.
Die folgende Konzept Bilder wurden von James Rodney vorgeschlagen.

Wassermotor

Baupläne für Wassermotor

im Internet veröffentlicht!

Da rüstet ein Industrieschweißer aus Paraguay sein Moped um, so

dass es jetzt mit Wasser fährt. Und als wäre die Nachricht und die

Tatsache, dass der junge Mann noch lebt, nicht genug, stellt er die Pläne

für den Umbau, für alle sichtbar ins Netz.

... weiter:

http://latschariplatz.blogspot.de/2013/01/ein-wasser-motor-der-funktioniert.html

Anmerkung von Rolf Keppler, Science & Technics, www.rolf-keppler.de:

Ein paar Feinheiten fehlen beim Bauplan, so dass man dies meines Erachtens nicht mit Erfolg nachbauen kann.

  

Wassergenerator aus Vietnam

Kann gekauft werden, ab$ 285.-!

http://www.watercar.ch/wbb3/wbb/index.php?page=Thread&postID=21787#post21787

Vietnamese scientist introduces water-powered generator

http://www.thanhniennews.com/index/pages/20120117-vietnam-introduces-water-powered-generator.aspx

 

News über Wasserautos

http://www.wasserauto.de/html/neu_.html

wasserauto.ch

Rund ums Wasserauto und freie Energie

http://www.watercar.ch/wbb3/wbb/index.php

 

Mit eigenen Experimenten wäre ich vorsichtig, alles sehr kritisch überprüfen und nachfragen... und vor Ort anschauen...

http://www.wasseralskraftstoff.com/

 

Besser profimässige Umrüstung von Motoren, wie mit:

Siebenstern Imkerei

Dieter Graschtat-Braun

Hauptstrasse 9

67590 Monsheim

Telefon: +49 06243 5886

E-Mail: info(at)siebenstern-imkerei.de

Gerne veröffentlichen wir weitere Adressen. Für Hinweise sind wir dankbar.

 

Browns Gas Technology (auch gute Links)

http://www.browns-gas-technology.de/

Plasma Energie / Keshe statt Kosten

Keshe Foundation

Diese Energie funktioniert. Die Keshe Foundation geht den offiziellen Weg über die Regierungen. Keshe hat die Patente frei gegeben.

http://www.keshefoundation.org/

 

29.11.2015

Weiterführende Infos auf Deutsch über die Keshe Stifung und den Generator:

 

"UFO"

Die Keshe Foundation verfügt auch über ein Raumfahrtprogramm - wie der Iran auch. Mit der Technologie von Keshe soll der Iran mit einer "UFO"-Drohne eine US-Drohne unversehrt im Magnetfeld zu Boden gebracht haben:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.ch/2012/01/iranischer-wissenschaftler-iranische.html

Was schreibt Keshe darüber (Englisch) (auch videos):

http://www.keshefoundation.org/en/media-a-papers/keshe-news/185-was-us-spy-drone-captured-by-iranian-flying-saucer-pesncom-part-i

In den westlichen Medien wurde über das "wie" kaum berichtet:

http://kurier.at/lebensart/technik/techniker-iran-schnappte-drohne-mit-ufo/754.616

 

13.042014

Die Keshe-Foundation veröffentlicht ihre Unterlagen (welcometofreedom.at)

29.11.2015 Es funktioniert:

Aufklärender "Kurzfilm zum Thema; zum "Einsteigen"; auf Deutsch:

Meeting M.T. Keshe in Rome 

mit Peter Sarlocher
(Mehr Infos von ihm weiter unten - mit Anleitung zum selber bauen.)

29.11.2015, Keshe spricht auf Englisch:

KESHE FREE ENERGY 10/16/15 ANNOUNCEMENT!!!

29.11.2015, Film oben, leider keine wirklich geglückte Uebersetzung auf Deutsch.

Übersetzung der Keshe Blueprints Präsentation

Wie baue ich selber einen Plasma Reaktor?


Praktische Bauanleitung; Schritt für Schritt:

 

Peter Sarlocher klärt auf und gibt einfache Anweisungen zum selber Bauen.
Seine Homepage: ENERTREE


Vernetze dich mit Menschen in deiner Gegend.
Wende dich an visionale.info. Wir können dich in eine Gruppe vermitteln.


Wo bestelle ich den Plasma Reaktor?

Raumenergie

Wandlung der Energie quantenelektrodynamischer

Nullpunktsoszillationen

Turtur, Prof. Dr.rer.nat.

Auch wenn ich die praktische Nutzung der neuen sauberen Energie der freien Raumenergie bereits erfolgreich im Labor nachweisen konnte - ich habe meine Forschungsarbeiten einstellen müssen. Das ist schade, denn die saubere Energie wäre für die Menschen eigentlich wichtig.

Für alle Menschen, die meine Ergebnisse noch sehen mögen, lasse ich meine Internet-Inhalte noch stehen -> Sie können nach unten scrollen.

http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE/Deutsch

Hier der neueste Kurzfilm zur NEUEN ENERGIE von Prof. Dr. Turtur:

10.11.2012

Freie Energie Pedition

Von Prof. Claus Turtur

Hier gibt es wieder eine Petition zur freien Energie.
Wer Lust hat, kann mitmachen.

PETITION: Aktion für freie Energie mit Magnet-Strom-Motoren für Mobilität und Magnet-Strom-Generatoren für jeden Haushalt und jede Festlichkeit

http://www.causes.com/actions/1694783?causes_ref=email&recruiter_id=174942031&template=activity_invitation_mailer%2Factivity_invitation&utm_campaign=invite&utm_medium=email&utm_source=causes Ich wünsche Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest, ein glückliches neues Jahr und viele viele glückliche und erfolgreiche neue Jahre.
Bis Bald
Herzliche Grüße
von Claus

Verein GAIA

Gesellschaft für Autarke Energie technische Innovationen & Altruismus*

http://www.gaia-energy.org/

Verein GAIA
PP_GAIA_Homepage_1.3_low.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

06.02.2013

Empfehlenswerte Artikel / Links:

http://www.quantenäther.de/

 

Auftriebskraftwerk

Auf dieser Seite das ca. neunminütige Video anschauen:

http://www.rosch.ag/index.php/de/entwicklungen/aufriebskraftwerk

 

Hier  die Angaben über die Firma:

http://www.rosch.ag/index.php/de/die-rosch-ag

 

Hier die laufenden Projekte und der Stand der Dinge.

 

Projekt

 

Ideenfindung

 

Vorbereitung

 

Erprobung

 

Vermarktung

 

Auftriebskraftwerk

 

Auftriebskraftwerk 2

 

 

 

Wasserreinigung

 

Energiespundwände

 

Hydrogenprojekt

 

 

ROSCHwelder

 

 

 

 

 

 

Die Firma schaut sich nach bestehenden Patenten um und versucht, diese in die Marktreife zu führen.Also die Patente gibt es schon für solche Anlagen.

Die Schweiss und Plasmaschneidanlage die ohne Gas und Druckluft auskommt (Nur Wasser einfüllen) ist auf dem Markt schon erhältlich. Mit der kann man auch Steine schneiden oder Stahl mit Stein verschmelzen.

Der Stahl wird fast augenblicklich glühend. Die Flamme hat bis 8000 °C im Gegensatz zu einer Gasflamme mit nicht 4000°C.

Latest News

• 01 Feb 2013

01. Februar 2013

Auftriebskraftwerk: Inbetriebnahme des serienreifen Musterkraftwerks

25.01.13 - Der abschließende Prototyp unseres neuen Auftriebskraftwerks wurde jetzt in dem Rosch eigenen Entwicklungsinstitut in Belgrad in Betrieb genommen. Er läuft mit einem Energieausstoß von 14 kW bei einer Eingangsleistung von 3 kW. Somit wird mit diesem Typ des Musterkraftwerks ein Leistungsüberschuß von 11 kW bei einer Schachttiefe von 10m erzielt. Bei dem Musterkraftwerk wurden zahlreiche Neuerungen, wie Steuerungselektroniken und Meßstationen verbaut. Damit läuft das Kraftwerk nun ruhiger und gleichmäßiger, was eine konstantere Energieleistung zur Folge hat. Bei dem Rosch Aufri...

• 14 Sep 2012

14. September 2012

Rosch Innovations AG erwirbt neue Immobilie für hauseigenes Technologieinstitut

Die Rosch Innovations AG forciert den Ausbau ihrer technischen Entwicklungsabteilung in Serbien. Für diese erwiesen sich die alten Räumlichkeiten als mittlerweile zu klein. Um dauerhaft Abhilfe zu schaffen erwarb die Rosch AG am 14.09.12 ein exklusives Anwesen in Belgrad. Auf 3 Etagen stehen nun insgesamt 1200 m² Büro- und Arbeitsfläche zur Verfügung. Die Nutzfläche beinhaltet große Produktionsräume zum Bau kleinerer Kraftwerke für den dezentralen Einsatz für Privatkunden und KMUs. Ein dem Haupthaus angegliederter Nebenbau dient als Gästehaus für Rosch-Kunden, die den Produktionsprozess ...

• 10 Sep 2012

10. September 2012

Neuer Vertriebspartner für Nigeria

Das nigerianische Unternehmen PRINCIPLE INVESTMENT Ltd., eine Vertretung der Nord Energy GmbH & Co. KG, übernimmt ab sofort die Vertriebspartnerchaft des neuen Rosch Auftriebskraftwerks für Nigeria. Chairman Dr. Kris C. Oneykwuluje besuchte zur Vertragsunterzeichnung 3 Tage die Deutschland-Repräsentanz der ROSCH INNOVATIONS AG und überzeugte sich dabei persönlich von der Leistungsfähigkeit der von ROSCH entwickelten Kraftwerksanlagen. Dr. Kris C. Oneykwuluje ist nicht nur ein angesehener, erfolgreicher Geschäftsmann in Nigeria, sondern auch König einer der größten Volksgruppen des Lan...

 

Für an freier Energie Interessierte, MeetingFrankfurt, siehe Anlage

Gesendet: Dienstag, 13. November 2012 um 08:40 Uhr
Von: adolf.schneider@vtxmail.ch
An: adolf.schneider@vtxmail.ch
Betreff: Frankfurt 1./2. Dezember 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Wir hatten ihnen vor einer Woche das Programm zur Veranstaltung in Frankfurt vom 1./2. Dezember zugesandt.

Da sich inzwischen noch einige Änderungen ergeben haben, erhalten Sie heute das aktualisierte Programm mit folgenden Highlights:

 

- Dr. Wolf Weber aus Chile wird persönlich seinen Vakuum-Gravitations-Generator vorstellen;

- An der Sa-Abendveranstaltung wird ein Gerät demonstriert, das eine Leistungsvervielfachung von 10:1 ermöglicht,

  was bei Zwischenschaltung eines solchen Gerätes den Strombedarf auf ein Zehntel reduziert;

- Am Sonntagnachmittag wird eine neuartige Heizung vorgestellt, die eine Energieeinsparung von 90% ermöglicht und jetzt auf den Markt kommt.

 

Freundliche Grüsse

Adolf Schneider

 

 Anhang zum Herunterladen: • MeetingFrankfurt0112012fGmbHdefE19947.pdf

 

Informations-Veranstaltung

”Autonome Energietechnologien”

Neuartige Konzepte zur dezentralen Energiegewinnung

Samstag und Sonntag, den 1./2. Dezember 2012,

Hotel “Intercity” (beim Bahnhof), Poststr. 8, Frankfurt a. M.

 

Samstag, den 1. Dezember 2012

 

     14.00 Uhr Begrüssung und Programmübersicht

                        Adolf und Inge Schneider, TransAltec AG, Zürich

    

          14.15 Uhr Vermarktung der E-Cat-Technologie von Andrea Rossi

                        Neuste Entwicklungen, 600-Grad-E-Cat, Hot-E-Cat, 1-MW-Anlage, Patent-/Lizenzsituation

                        Adolf Schneider, Dipl.-Ing., TransAltec AG, Teillizenznehmer

                        Hartmut Dobler, Geschäftsführer der deutschen E-Cat-Vertriebs-GmbH

                       

     16.00 Uhr Kaffeepause

 

     16.30 Uhr Rotativer Linear-Kraftverstärker - mit Demo! 

                        Hocheffizienter Linearantrieb für alternative Energiesysteme

                        Dieter Moser, Feinmechanikermeister, Vöhrenbach/DE

     17.30 Uhr Gravitations-Vakuum-Generator von Dr. Wolf Weber, Chile

                        Unkonventionelle Energiegewinnung aus dem Schwerkraftfeld

                        Dr. Wolf Weber, Gigathor SA, Conception/Chile                     

                        Adolf Schneider, Dipl.-Ing., Zürich

 

     18.30 Uhr Abendessen

 

     20.00 Uhr Abendveranstaltung: Überraschungsgast – mit Demo!

 

 

Ausstellung von Büchern, Demonstrationsmodellen und Produkten

 

Am Büchertisch steht einschlägige Literatur zur Verfügung, Referenten zeigen Ausstellungsmodelle und Produkte, über die sie zum Teil in ihren Vorträgen referieren, und beantworten Fragen der Teilnehmer.

 

 

Sonntag, den 2. Dezember 2012

         

     10.00 Uhr Energie über Wasser-Plasma-Reaktion – Open-Source-Projekt – mit Demo

                   Neues Prinzip zur Energieerzeugung mit katalytisch-elektrischer Wasserzerlegung

                   Uli Schuhmacher, Mikrooptiker , Universalerfinder, Spaichingen/DE

 

     11.00 Uhr Brown’s-Gas – für stationäre und mobile Anwendungen

                   Projekt zum Einbau in Fahrzeugen (mit TÜV-Zertifikat)

                   Gerhard Lukert, Wissenschaftsjournalist, Waiblingen/DE

 

12.00 Uhr Zur erweiterten Zweitauflage des Buches „Brown’s Gas“

                   von Ulrich Sackstedt im Jupiter-Verlag

                   Adolf und Inge Schneider, Jupiter-Verlag, Zürich/CH

                              

     12.30 Uhr Mittagessen

 

     14.00 Uhr Stationäres Verfahren zur Reduktion von radioaktiver Strahlung

                   Experimentelle Funktionsnachweise anhand spektroskopischer Messungen eines

                   ersten Prototypen durch Siemens und Atomforschungszentrum Jülich

                   Gabriele Schröter, Erfinderin, Raumenergieberaterin, Zürich/CH

                        Dr.Dr.Dipl.Phys. Horst Moser, Lindenberg/DE

 

     15.00 Uhr Innovatives Iontherm©-System für die Hausheizung

                        Hocheffiziente Ionisations-Thermoblock-Technologie

                        Heinrich Dreier, Vertriebsbeauftrager, Schweinfurt/DE

                        Gerd Neumann, New Man Consult, Kaufungen/DE

 

     16.00 Uhr Schlussworte der Veranstalter – und Abschluss-Kaffee

 

 

Konferenzort:

Hotel “Intercity”, Poststr. 8, 60329 Frankfurt a. M.

Tel : +49(0)37003300, Fax : +49(0)6927391-999

Frankfurt@intercityhotel.de, www.intercityhotel.com

Parking: Poststr. 3, http://www.parkopedia.de/parken/poststra%C3%9Fe_frankfurt/

 

 

Veranstalter/Anmeldung:

TransAltec AG, Postfach 1111, CH 8032 Zürich

Tel. +41(44)252 77 33, Fax +41(44)252 77 36

e-mail: info@transaltec.ch

www.transaltec.ch

 

 

Anmeldetalon mit Preisen

 

Talon bitte kopieren und ausfüllen und per Post oder Fax oder als Scan-Datei an TransAltec/

weiterleiten. Adresse und E-Mail sind unten angegeben.

 

 

Veranstaltung vom 1./2. Dezember 2012                              Normal                                              Rentner/Stud.                                                                                           [   ]                                         [     ]                  

<   >    Teilnahmepreis für alle zwei Tage inkl.

           Tagungsunterlagen, Nachmittags-Kaffees,

Verpflegung, exkl. Übernachtung                               260.- Euro                            210.- Euro    

 

<   >    Teilnahmepreis für alle zwei Tage inkl.

           Tagungsunterlagen und Nachmittags-Kaffees,

exkl. Verpflegung und Übernachtungen                 210.- Euro                            160.- Euro    

 

<   >    Reduktion für Mitglieder DVR, ÖVR, SVR, SAFE       10%                                       10%

 

Einzeltag in Prozenten der Gesamt-Kongressgebühren aller Varianten

 

<   >   Samstag:       60%                                                              

<   >   Sonntag:       60%                                                              

           

Einzelvorträge                           

Eintritt an Tageskasse                                                        30.- Euro                  25.- Euro   

 

 

Achtung: 10% Frühbuch-Rabatt für Anmeldung bis 17. November 2012!

 

Informationen zum Abonnement des NET-Journals und Mitgliedschaften:

www.borderlands.de “NET-Journal”

Mitgliedschaft bei der DVR: http://www.dvr-raumenergie.de/about/member.html

Mitgliedschaft bei der ÖVR: http://www.oevr.at/association/members.html

Mitgliedschaft bei der SVR: http://www.svrswiss.org/

 

Konferenzort:

Hotel “Intercity”, Poststr. 8, 60329 Frankfurt a. M.

(Einzelzimmer: 119 Euro, Doppelzimmer: 131 Euro, Rentner EZ 60.-Euro)

Tel : +49(0)37003300, Fax : +49(0)6927391-999

Frankfurt@intercityhotel.de, www.intercityhotel.com

Parking: Poststr. 3, http://www.parkopedia.de/parken/poststra%C3%9Fe_frankfurt/

 

Weitere günstige Hotels beim Hauptbahnhof Frankfurt (Nähe Tagungshotel):

(zwischen 65 und 120 Euro/EZ)

Steigenberger Hotel Metropolitan, Poststraße 6

60329 Frankfurt/a. Main, Deutschland

Telefon +49 69 506070-0, Telefax +49 69 506070-555

E-Mail metropolitan@steigenberger.de, http://www.steigenberger.com/Frankfurt_Metropolitan

 

Hotel Ibis, Speicherstrasse 4 (beim Bahnhof),

60327 Frankfurt a.M., Tel. 0049 69/273030

http://www.accorhotels.com/de/hotel-1445-ibis-frankfurt-centrum/index.shtml

 

 

Name: _______________________________   Vorname __________________________________

Strasse:_________________________________________________________________________

PLZ ___________ Ort: _____________________________________________________________

Telefon: _____________   Fax: __________________ E-Mail: _____________________________

Diese Seite wird laufend erweitert mit

- weiterer Bezugsquelle (in CH) für Kalte Fusion für die private Anwendung

- anderen Freie-Energie-Technologien und deren preiswerte Bezugsquellen

- einigen geschichtlichen Hinweisen auf die Freie Energie

- etc.

10.04.2013

Freie Energie

Ein Rundbriefleser hat mich aufmerksam gemacht, dass Yildiz seinen Freienergiemotor auf der Erfindermesse in Genf ausstellt:

www.inventions-geneva.ch

Diese geht noch bis 14. April:

41. Internationale

Messe für

Erfindungen, Genf

10 - 14 April 2013

Geneva Palexpo Halle 7

Öffnungszeiten :

10 Uhr bis 19 Uhr

Sonntag : 10 Uhr bis 17 Uhr

Ich selber habe gerade mit der Erfindermesse telefoniert. Die Dame an der Auskunft hat mir bestätigt, dass Yildiz aus der Türkei Aussteller ist.

Internationale Messe für Erfindungen

Rue du 31- Décembre 8

CH-1207 Genève / Suisse

Tél. +41 22 736 59 49

Fax +41 22 786 00 96

expo@inventions-geneva.ch

Wer hingeht, möge mir berichten, damit ich es weitergeben kann.

Freundliche Grüße von Rolf Keppler

Science & Technics

Spreuergasse 24, D-70372 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 / 55 93 87
Fax: 0911-30844-50408

http://home.arcor.de/rundbriefe

http://www.rolf-keppler.de

gute.ideen@gmx.de