Nachrichten

ab dem 01.02.2013

 

28.02.2014

Eilmeldung. 27.2.2014, 13.49 Uhr. Merkel erklärt: Deutschland zieht für die Ukraine in den Krieg gegen Russland

... Für uns Bürger ist jedoch nur eins wichtig: "unsere" Bundeskanzlerin hat heute um 13.49 eigenmächtig und ohne uns zu fragen ein Beistandsangebot für die Ukraine abgegeben … für den Fall, dass es dann doch zu dem “undenkbaren” Krieg kommen sollte, den keiner will – aber über den heute alle reden...

http://deutschelobby.com/2014/02/28/achtung-deutsches-volk-merkel-erklart-deutschland-zieht-fur-die-ukraine-in-den-krieg-gegen-russland/

28.02.014

Schwarzer Schwan nicht mehr nötig (goldseitenblog.com)

Betrunkener EU-Parlaments-Vize randaliert am Frankfurter Flughafen - Der Vize-Präsident des EU-Parlaments, Jacek Protasiewicz, wurde am Donnerstag am Frankfurter Flughafen verhaftet, nachdem er betrunken randaliert hatte. Zudem habe er Beamte als „Nazis“ und „Hitler“ beschimpft. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Beamtenbeleidigung. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Trotz Rekord-Steuern: Schäuble macht weiter Schulden (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Steuermonster Deutschland: Parkscheine für Prostituierte (kopp-verlag.de)

Österreich: Ehemalige Hypo-Vorstände wegen Untreue zu Haftstrafen verurteilt (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Hypo-Insolvenz: Bank of America warnt vor Folgen für Europa (diepresse.com)

Britische Staatsbank RBS wird zum Milliardengrab (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Frankreich: Arbeitslosigkeit mit erneutem Allzeithoch (querschuesse.de)

Griechenland, Spanien, Portugal Großer Krisen-Check: So ernst ist die Lage in den Pleite-Staaten wirklich (focus.de)

Die Lage in Griechenland ist aussichtslos (welt.de)

Jeder dritte Kredit könnte ausfallen: Neue Bankenkrise in Griechenland? (goldreporter.de)

Der Ruf der Türkei ist ramponiert (wirtschaftsblatt.at)

US-Organisationen finanzierten Sturz von Janukowitsch - US-Organisationen haben über Jahre hinweg Oppositionelle in der Ukraine ausgebildet. Unter ihnen befanden sich auch Journalisten und Aktivisten, die maßgeblich am Sturz von Janukowitsch beteiligt waren. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Merkel erklärt: Deutschland zieht für die Ukraine in den Krieg gegen Russland (derhonigmannsagt.wordpress.com)

Ukraine: Westliche Brandstifter als Biedermänner (krisenfrei.wordpress.com)

Ukraine: Bankrun, Währungsverfall und Schwund der Währungsreserven (querschuesse.de)

"Alle Panzer werden schießen" - Nach dem Umsturz in der Ukraine hat der russische Staatschef Putin eine Überprüfung der Einsatzbereitschaft der Armee im Westen und im Zentrum Russlands angeordnet. Auch die Wortwahl gegenüber der Ukraine wird immer schärfer. Putin hatte den Ex-Präsidenten Janukowitsch unterstützt. (kleinezeitung.at)

Angriff auf Russland: Wenn aus Spass Ernst wird - Die aktuellen Entwicklungen sollten absolut ernst genommen werden. Meine Prognosen was den Fall Ukraine angeht und das Ende der Winterspiele traf relativ exakt ein. Wie immer wiederhole ich, weder besitze ich eine Glaskugel, noch verlasse ich mich auf Planetenkonstellationen. Ohne überheblich klingen zu wollen, einzig einen messerscharfer Verstand nenne ich mein Eigen. (iknews.de)

Russland Mobilmachung erschreckt Finanzmärkte (mmnews.de)

“Haste ma ´n Handy?” – Nach der Mittelschicht und den Sparern werden in den USA die Wohnsitzlosen ausgenommen (markusgaertner.com)

Waffen für die Mottenkiste: Das US-Militär muss sparen (diepresse.com)

GAU zuhause? Die Bundesregierung auf dem Wege zu einer oberirdischen Endlagerung hochradioaktiver Abfälle - Das Standortauswahlgesetz macht es möglich. (eike-klima-energie.eu)

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (pravdatvcom.wordpress.com)

Tepco gesteht: Strahlung durch Fukushima heftig heruntergespielt (iknews.de)

Fukushima: Kontamination erreicht Kanada (pravdatvcom.wordpress.com)


Monsantos Roundup möglicher Grund für schwere Nierenerkrankungen (gegenfrage.com)

Wind und Regen wehen Smog weg - Nach einer Woche schlimmen Smogs konnten die Pekinger am Mittwoch erstmals wieder etwas aufatmen. Der Grenzwert beträgt nur noch das Sechsfache des von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Grenzwerts. (kleinezeitung.at)

X5-Flare: Große aktive Sonnenfleckenregion feuert gewaltige Eruption ins All (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Teil 1: Dynamisches Sonnensystem – die tatsächlichen Hintergründe des Klimawandels (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Rossi E-Cat: somit “gestorben” (marialourdesblog.com)

Lügenpropaganda wie noch nie (krisenfrei.wordpress.com)

27.02.2014, Kopp:

Jetzt geht’s los: Putin verlegt Truppen
In einem Bericht von Infowars.com heißt es unter Berufung auf Medienberichte, es befänden sich nicht nur russische Soldaten auf der Krim, auf dem Rathaus von Sewastopol sei die russische Flagge gehisst worden. Möglicherweise sei bereits die völlige Annektierung der Republik im Gange.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/mac-slavo/jetzt-geht-s-los-putin-verlegt-truppen.html

26.02.2014, DWN:

Russische Kriegsschiffe tauchen vor ukrainischer Küste auf

Russland rüstet sich derzeit für eine Konfrontation auf der Krim. Berichten zufolge sollen bereits russische Kriegsschiffe vor der Küste aufgetaucht sein. Moskau weigert sich weiterhin die Übergangsregierung in Kiew anzuerkennen.

 

Leserbeitrag:

Hier, aus der DWN, scheint zu stimmen mit den Schiffen vor der Krim. Es ist ja unglaublich, mit welcher Dreistigkeit Obama telefonisch, wie unten steht, Putin eine „politische Einigung ans Herz gelegt“ habe. Politische Einigung? Wofür? WER hat die UKRAINE annektiert? Vasallen von Obama oder von Putin? Und WER annektiert zeitgleich Venezuela, um dort das gleiche Spiel zu machen, nachdem sie schon Chavez auf dem Gewissen haben? Und welche Sprache sprechen die Menschen in der Ukraine? Amerikanisch? Deutsch (vielleicht zum Teil, aber was für eins!)? Oder vielleicht sogar Russisch? Ich hoffe, dass Putin die Standhaftigkeit hat, diesem hergelaufenen Möchtegern-Politiker eins auf die Klappe, um nicht zu sagen aufs Maul zu geben. Er ist nach meinem Dafürhalten der einzige in der ganzen seichten Polit-Landschaft, der dazu in der Lage ist, diesem Übergriff Paroli zu bieten. WAS gehen die USA und deren Gefolgsleute andere Länder an? Ich wünsche Putin viel Glück und Rückhalt durch die Geistige Welt.

26.02.2014, Mail von KT

Ein Wahlplakat der Nürnberger "Grünen" 
(Wahlplakat für Kommunalwahl im März)

 

 

- Man beachte die Auswahl der Schulkinder   (DIE MEHRHEIT IST STARK PIGMENTIERT, WEISSE IN DER MINDERHEIT, E.)

- Man beachte das "devils horn" in der Bildmitte  (HANDZEICHEN EINES KINDES IN DER HINTEREN REIHE, DESSEN GESICHT MAN NICHT RICHTIG ERKENNT)

- Man reime sich den Rest zusammen  (DER SLOGAN SPRICHT FÜR SICH... LERNEN UND LEBEN IN DER GANZTAGESSCHULE... ELTERN SIND OUT ... DER STAAT SORGT FÜR ALLES .... SPEZIELL FÜR DAS WAS NICHT GUT, DER ENTWICKLUNG ABTRÄGLICH UND DER HUMANOIDEN NUTZHOLZPRODUKTION ZUTRÄGLICH IST!)

25.02.2014, Silvan Wegmann, Cartoons made in Switzerland

Karikaktur

http://www.swen.ch/tl_files/swen/images/aktuell/Feb14/Entscheidung.jpg

25.02.2014

Kommt die Gold und Silberpreisexplosion 2014? (goldseiten.de)

UBS erhöht Goldpreis-Prognose (goldreporter.de)

Steht ein Börsencrash bevor? (kurier.at)

DAX: Nur ein Crash kann die Börsen stoppen (start-trading.de)


Über 9.000 Euro im Monat: Bundestag erhöht Diäten der Abgeordneten (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Ausverkauf: Hypo verscherbelt Yachten und Luxuskarossen (diepresse.com)

Respekt vor der Schweiz - Die EU fürchtet nichts mehr, als ein Volk, das NEIN sagen kann. Auch wegen dieser ureigenen Angst der europäischen Führer, wurde die Schweiz, das Dach Europas, in den letzten Wochen durch den Propagandadreck gezogen. Zu unrecht. Die Schweiz sollte uns eher als Vorbild dienen. (pinksliberal.wordpress.com)

Italiens Banken entdecken riesige Altlasten - Italiens Banken könnten unter der Last fauler Kredite viel tiefer in Schwierigkeiten geraten sein als bisher angenommen. Die Aufräumarbeiten vor dem EZB-Stresstest bringen riesige Kapitallücken zutage. (cash.ch)

Griechenland: Es gibt kein Gesundheitssystem mehr! Fast jeder dritte Bürger in Griechenland hat keine Krankenversicherung mehr und ist von dem öffentlichen Gesundheitssystem ausgeschlossen. (griechenland-blog.gr)

Panzer oder Ponzi-Währung – Die schwierige Wahl der Ukraine - Barack Obama hat durch seine Sicherheitsberaterin Susan Rice die russische Führung gewarnt, keine Panzer in die Ukraine zu schicken. Das Land soll von der EU als Wagenburg gegen einen Finanz-Kollaps 20 Mrd. Dollar bekommen. Ich weiß nicht, was gefährlicher für die Ukraine wäre: Die russischen Panzer, oder die ungedeckten Euro. (markusgaertner.com)

Ukraine - Die Drahtzieher (politonline.ch)

Ukraine: kurz vor der Zahlungsunfähigkeit (querschuesse.de)

Ukraine pleite? Machtwechsel in der Ukraine nach blutiger Revolution. Droht nun die Spaltung? Neuwahlen im Mai. Janukovic erkennt die Parlamentsbeschlüsse nicht an. Julia Timochenko wieder frei und gleich wieder politisch aktiv. Ukraine wirtschaftlich am Boden. Bald pleite? Ostbörsen mit Chancen. (mmnews.de)

Kissinger im Interview: Kiew ist Generalprobe für Regimechange in Moskau! (marialourdesblog.com)

Japan mit neuem Rekord-Handelsdefizit (gegenfrage.com)http://www.gegenfrage.com/japan-mit-neuem-rekord-handelsdefizit/

Das US-Finanzministerium besitzt kein Gold ... (krisenfrei.wordpress.com)

Bankbegräbnis erster Klasse - Seit 1934 wurden 3500 insolvente US-Banken in aller Ruhe ohne Verluste für die Sparer abgewickelt. Gegen den Kollaps großer Bankkonzerne gibt es aber auch in den USA kein Rezept. (diepresse.com)

US-Waffenfirmen mit neuen Verkaufsrekorden - Die US-Waffenindustrie hat im Jahr 2012 so viele Handfeuerwaffen hergestellt und verkauft, wie noch niemals zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen. Nicht ganz klar ... (gegenfrage.com)

Japan arbeitet einem Bericht zufolge heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen (kopp-verlag.de)

Spektakulärer Asteroiden-Einschlag auf Mond beobachtet (pravdatvcom.wordpress.com)

Austritt von radioaktivem Wasser in Fukushima - Im zerstörten Atomkraftwerk Fukushima in Japan ist erneut hoch radioaktiv verseuchtes Wasser ausgetreten. Hundert Tonnen seien aus einem Tank gelaufen, teilte der Betreiber Tepco am Donnerstag mit. (kleinezeitung.at)

Gen-Mais 1507: Bundestagsabgeordnete der SPD spricht Klartext (iknews.de)

Viele wollen ja angelogen werden, weil es in ihr Weltbild so passt! (lupocattivoblog.com)

Von der Notwendigkeit, den Gesetzgeber zu entmündigen - Eine Lehre aus der Hypo: Wir brauchen kein „Primat der Politik über die Märkte“, sondern enge Fesseln für die Politik beim Schuldenmachen. (diepresse.com)

Das Volk ist der Verlierer - Carl Friedrich von Weizsäcker schrieb 1983, wie sich Deutschland und die Welt in eine totale Katastrophe hinein entwickelt. Damals lachten sie ihn alle aus. Massenmanipulation durch die Medien, Verarmung, Verseuchung des Lebens, totale Überwachung und weltweite Kriege eingeschlossen. (marialourdesblog.com)

Globale Unruhen – Botschaften gesellschaftlichen Zerfalls (buergerstimme.com)

Gedankenspiel: Zerstört China die mächtigsten Banken der USA? Im Bereich der Edelmetalle – speziell bei Gold – hat China in den letzten Jahren einen nahezu unbändigen Hunger entwickelt. Der Preis bei Gold und Silber bleibt jedoch relativ unbeeindruckt, was mit Sicherheit dem Papiermarkt geschuldet ist. Wer kann aber so verrückt sein auf fallende Preise zu setzen wenn offensichtlich ist, das Physisch eigentlich alles abgeräumt wird? In Überlegungen versunken, veranlasste mich das zu einem Gedankenspiel. (iknews.de)


25.02.2014, Deutsch Türkische Nachrichten | 21.02.14, 16:20

Ukraine-Krise: Russland will Krim mit Waffengewalt verteidigen

Russland ist offenbar bereit, einen Krieg über die Krim-Region in der Ukraine zu führen, umdie dort lebende russische Bevölkerung und dort stationierten Militärs zu schützen. Das Land ist in Sorge, dass die Ukraine an den aktuellen Unruhen zerbricht.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/02/498871/ukraine-krise-russland-will-krim-mit-waffengewalt-verteidigen/

20.02.2014

US-Republikaner gibt zu: “Von Milliardären gesteuert” - Laut einem Kongressabgeordneten aus Iowa wird die Republikanische Partei der Vereinigten Staaten von “Milliardären mit dicken Scheckbüchern” aus der Wall Street gelenkt, wie ... (gegenfrage.com)

EUdSSR: verraten und verkauft - Die Kluft war nie größer zwischen dem, was die Menschen in Europa wollen und dem, was sie kriegen. Das Lobby-gesteuerte Brüsseler Politbüro liefert seine Untertanen skrupellos aus. Genmais, Freihandelsabkommen, Glühlampenverbot dienen nur einem Zweck: sich selbst zu bereichern und den Machtbereich zu erweitern. (mmnews.de)

Roland Düringers Wutrede bei Alfred Dorfers Donnerstalk (youtube.com)

Chart of Doom: 1929 reloaded? Charts haben die Eigenschaft, sich immer irgendwie miteinander vergleichen zu lassen. Was den aktuellen “Chart of Doom” angeht, sind jedoch in der Tat einige Parallelen erkennbar und vor allem sind die Aktienmärkte in einer krankhaften Art und Weise überhitzt. Das trifft natürlich nicht auf alle Titel zu, aber einige sind aufgebläht bis zum Anschlag. Eine Korrektur ist obligatorisch, nur der Zeitpunkt ist offen. (iknews.de)

GEAB N°82 ist angekommen! 2014 – Die umfassende weltweite Krise zurück auf « normalem» Kurs - Pressemitteilung des GEAB vom 15. Februar 2014 (GEAB N°82) - Die Liquiditätsströme des quantitative easing der Fed ermöglichten 2013 der Welt, wieder in die Verhaltensweisen der Zeit vor der Krise zurückzufallen: Verschuldung, Spekulationsblasen, Globalisierung, Finanzialisierung usw. Aber schon ein leichtes Abschmelzen der ... (leap2020.eu)

Die sieben Seuchen unserer Dauerkrise: Mit eskalierenden Unruhen auf die Zielgerade im Desaster-Zyklus - Steuern wir auf biblische Verhältnisse in der Finanzwelt zu ? Sieben Seuchen in sieben Jahren ? Dazu müsste im Jahr sechs nach der Finanzkrise die Schlagzahl jedoch etwas zulegen, damit das noch hinhaut. Aber es scheint in diesen Tagen fast so, als würde sich ein beängstigender Endspurt im aktuellen Seuchen-Zyklus anbahnen. (markusgaertner.com)

Staatsschuldendebakel & Liquiditätskrise: Europäischer Bankencrash wird immer wahrscheinlicher (propagandafront.de)

Crash-Gefahr? Milliardäre wetten gegen US-Aktienmarkt (marialourdesblog.com)

Finanzmärkte: Angst vor Börsencrash wie 1929 (diepresse.com)


Europa: Krisenherde erneut offengelegt (start-trading.de)

Troika in Griechenland ist Elefant im Porzellanladen (griechenland-blog.gr)

EU plant Schuldenerlass für Griechenland (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Eskallation in der Ukraine: Die Wahrheit und das Recht sterben zuerst - Es ist erschütternd, was sich im Augenblick um die Ukraine abspielt. Um das Land in die EU zu drängen, scheinen alle Mittel recht, koste es was es wolle. Keine Industrienation würde sich das bieten lassen, was man der Ukraine abverlangt. Die Forderung lautet “Freies Geleit” für gewaltbereite Demonstranten. Wir erinnern uns, in Deutschland werden selbst friedliche Demonstranten mit dem Knüppel ins Glied gezwungen. (iknews.de)

Vereinigte Staaten von Amerika und Europäische Union bezahlen ukrainische Krawallmacher und Demonstranten (krisenfrei.wordpress.com)

Bilder aus Kiew (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Größter Ausstoß seit zwei Jahren: China verkauft US-Anleihen in Milliardenhöhe (n-tv.de)

Die fünf Kriminellen: In den USA hat die Gestapo das Recht außer Kraft gesetzt (luftpost-kl.de)

Vom Leben nach der Pleite in Detroit (kleinezeitung.at)

USA treiben verrückte Raketenstationierung gegen Russland voran (kopp-verlag.de)

Kriegsrat in Paris (german-foreign-policy.com)

“Guter” Krieg, “Böser” Krieg (krisenfrei.wordpress.com)

Täuschen, tricksen, drohen - Die Fukushima-Lüge (extremnews.com)

Kernfusion: Physiker erschaffen Mini-Stern im Labor (wsj.de)

“Freie Energie – nicht erwünscht” – Ein Insider packt aus ...! (marialourdesblog.com)

Brasilien: Vernichtende Bilanz für Gentech-Mais 1507 (keine-gentechnik.de)

Making-Of-Video zeigt, was Computeranimation leisten kann - Im Herbst 2012 sorgte ein sich wieder geradezu viral verbreitendes Youtube-Video für Spekulationen in einigen einschlägigen Online-Foren und Communities darüber, ob es sich um einen eindeutigen Filmbeweis für außerirdische UFOs handeln könnte. Während Experten angesichts des Videos relativ schnell erkannten, dass es sich hier um eine aufwendige Computeranimation handelte, geistert das Video bis heute noch hier und da als UFO-Beweis durchs Netz. Ein Making-Of zum Video zeigt, wie es gemacht wurde und damit zugleich den beeindruckenden Stand der Möglich- und Machbarkeiten in Sachen Computer Generated Imagery (CGI) also der am Computer generierbaren Bilderwelten mit kaum mehr von der Realität unterscheidbarer Echtheitswirkung. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

Nirgendwo lebt es sich besser als in Wien - Wien punktet bei der Mercer-Studie in Sachen Wohnqualität, Öffis und Restaurants. Zürich und Auckland belegen die Plätze zwei und drei. (kleinezeitung.at)

18.02.2014

US-Banken sind auf steigenden Goldpreis programmiert (goldreporter.de)

Wie die Notenbanken die nächste Krise vorbereiten (jjahnke.net)

Konto-Raubzug 2.0 – Kapitalkontrollen halten in Europa endgültig Einzug (markusgaertner.com)


ESM und Bail-In für Pleite-Banken - Der ESM ("Euro-Rettungsschirm") soll rechtswidrig nun auch bei Pleite-Banken eingesetzt werden. Schäuble will dem offenbar zustimmen - unter der Voraussetzung, dass die Sparer bluten. (mmnews.de)

US Doktrin: Der verlogene Friedensplan für Europa - Hinter der Maske der Demokratie und der Völkerverständigung hatte sich der Faschismus beinahe 60 Jahre in Westeuropa verkrochen. Um den Menschen den US Amerikanischen Kapitalismus gegenüber dem Sozialismus schmackhaft zu machen, wurden Billionen Dollar in Westeuropa als Kredite versenkt. Seit dem Zusammenbruch will genau jener Kreditgeber nun seine Ernte einfahren. Wenn Brot und Spiele ihre Wirkung verfehlen, was dann? Die Menschheit erwacht aus dem Tiefschlaf, zu mindestens in Südeuropa. Droht Italien neben Frankreich 2014 der Zusammenbruch? Und warum Schottlands Ausstieg aus der EU den Ölbaronen egal ist. Für die EU Finanzen allerdings ein weiteres Desaster. (iknews.de)

Österreichische Banker zockten systematisch kroatische Schuldner ab - Tausende Kreditnehmer aus Kroatien erheben schwerste Vorwürfe gegen die österreichische Raiffeisenbank. Die Banker haben die Zwangsversteigerung der Häuser ihrer Kunden erzwungen. Und diese dann selbst erworben. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Frankreich und Italien am Abgrund - Erst Frankreich, jetzt Italien: Der künftige römische Premier Matteo Renzi muss dringend die Wirtschaft wieder flott bekommen, ähnlich wie François Hollande in Paris. Viel steht auf dem Spiel - gelingen die Reformen nicht, wird die Währungsunion zerbrechen. (manager-magazin.de)

Italien verschärft Kontrolle gegen Geldwäsche (diepresse.com)

Eine “farbige Revolution” schlägt in Bosnien ein (pravdatvcom.wordpress.com)

Troika agierte in Griechenland wie ein Schlachter - Laut dem EU-Abgeordneten Alejo Cercas handelte die Troika wie ein Metzger, während EU und Eurogruppe sich benahmen, als ob Europa ein Gläubiger-Club sei. (griechenland-blog.gr)

In Griechenland umgesetzte Austerität ist katastrophal - Die OECD gesteht ein, speziell auch in Bezug auf Griechenland falsche Einschätzungen und Prognosen über die Krise und deren Auswirkung angestellt zu haben. (griechenland-blog.gr)

Medialer Sturmangriff des Westens auf Putin, Russland, Ukraine (einarschlereth.blogspot.de)

Anti-Regierungs-Proteste: Ukraine verwandelt sich zusehends in einen bedeutenden Krisenherd (propagandafront.de)

Die Mutter aller Vulkane im Schwellenmarkt-Universum - Auch auf die Gefahr hin, wieder den Miesepeter zu spielen. Aber die folgende GRAFIK darf ich einfach den geschätzten Lesern dieses Blogs nicht vorenthalten. Der Anstieg sieht an sich schon Besorgnis erregend aus, bevor man noch liest, worum es sich eigentlich handelt. Es ist völlig klar, dass hier etwas völlig außer Rand und Band geraten ist. Ist es auch: Es geht um die Bankkredite als Prozentsatz des BIP in Singapur ... (markusgaertner.com)

„Gleich rollt die große Lawine“ - Experte: China bekämpft Finanzkrise mit Währungskrieg. (epochtimes.de)

Das US-Dollar Paradoxon (neopresse.com)

USA: Mehr Tote durch Polizeigewalt als durch Irakkrieg (gegenfrage.com)

Israel: Laserwaffe gegen Raketen bald einsatzreif (diepresse.com)

Thorium als Energiequelle? (eike-klima-energie.eu)

Erstmals positive Energiebilanz durch Kernfusion erzielt - Forschern gelang es, durch eine Fusion mehr Energie zu gewinnen, als in Brennstoff investiert wurde. (derstandard.at)

USA lösen Strahlungs-Alarm in Atommüll-Lager aus (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Airpocalypse in Peking - Wegen des schweren Smogs sei die Hauptstadt "fast unbewohnbar", hieß es in einem Bericht, der zu Zensurmaßnahmen führte. (heise.de)

Forscher teleportieren Objekte auf Schallwellen durch den Raum (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Demokratie ist heute ein Betrug (krisenfrei.wordpress.com)

18.02.2014, Radio Stimme Russlands

Abkommen über Waffenstillstand im Süden von Damaskus erreicht

STIMME RUSSLANDS Ein Abkommen über Waffenstillstand ist am Samstag im Süden von Damaskus erreicht worden. 

Wie der Fernsehsender Al Manar berichtet, stimmten die Rebellen in den Vororten Beit Sahem, Babille und Ilda der Feuereinstellung zu. Alle drei Orte befinden sich unweit der schiitischen Moschee Sayeda Zainab.

Die erste Rebellengruppe aus 43 Mann ergab sich am 1. Februar. Die Verhandlungen dauerten zwei Wochen durch Vermittlung von Volkskomitees und endeten erfolgreich, als die anderen Rebellen beschlossen, eine Strafe gemäß der Präsidentenamnestie zu vermeiden.

http://german.ruvr.ru/news/2014_02_15/Abkommen-uber-Waffenstillstand-im-Suden-von-Damaskus-erreicht-5253/

17.02.2014, Kopp:

Israels geheimes Atomprogramm

17.02.2014, PaulCraigRoberts: 

Russland unter Attacke

....Die russische Regierung (auch die Regierung der Ukraine) ließen törichterweise eine große Zahl von durch die Vereinigten Staaten von Amerika finanzierten NGOs zu, die als Washingtons Agenten unter dem Deckmantel von „Menschenrechtsorganisationen," „Aufbau von Demokratie" etc. fungierten. Der „Pussy Riot"-Zwischenfall war eine Operation, die darauf abzielte, Putin und Russland in ein schlechtes Licht zu rücken. (Die Frauen fungierten als nützliche Idioten.) Die westlichen Medienattacken gegen die Olympischen Spiele in Sotschi sollen Putin und Russland lächerlich machen und dämonisieren. Washington ist fest entschlossen, dass Putin und Russland keine Möglichkeit bekommen soll, erfolgreich in irgendeinem Bereich aufzutreten, gehe es um Diplomatie, Sport oder Menschenrechte....

17.02.2014, Voltairenet: 

Eine "farbige Revolution" schlägt in Bosnien ein

Die sozialen Unruhen die Bosnien und Herzegowina aufwühlen können nicht von dem unterschieden werden, was in der benachbarten Ukraine geschieht. In Sarajevo wie in Kiew sind die Vereinigten Staaten am Steuer. Aber das Hauptziel ist hier, mit einer autonomen Region, der Republika Srpska aufzuräumen.

17.02.2014, Wordpress: 

Desaster für Draghi

Prof. Wilhelm Hankel war zusammen mit anderen Finanz- und Staatsrechtsprofessoren Kläger beim Deutschen Bundesverfassungsgericht gegen die von der Europäischen Zentralbank (EZB) verfügten Rettungsmassnahmen für den Euro. Mit dem Münchner CSU-Bundestags-Abgeordneten Peter Gauweiler als Partner wurde in erster Linie Klage geführt gegen den von Mario Draghi, dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank verfügten schrankenlosen Aufkauf von Staatspapieren von dem Bankrott entgegentaumelnden EU-Staaten...

17.02.2014, Oeconomicus:

Hellenische Vorbereitungen zur Vergabe von Öl- und Gas-Lizenzen ?
Dem Vernehmen nach macht man sich in Griechenland öffentlich Gedanken über einen Öl-Gas-Pensionsfonds. Hierbei geht es wohl kaum um die Förderanlagen in Kavala, die kaum nennenswerte Ergebnisse abliefert. Gerüchteweise soll es im Ionischen Meer relativ leicht ausbeutbare, gigantische Öl- und Gasvorkommen geben. Da stellt sich doch gleich die Frage, wer der aussichtsreichste Kandidat für die Bohrrechte sein wird.

Obschon das Video unten "Mr. DAX" Dirk Müller bei Markus Lanz vom 11.07.2013 stammt, ist es hochaktuell!

Natürlich werden US-Firmen bei den Förderrechten die Nase vorne haben! Europa darf Griechenland outbailen, US sein Rohstoffvorkommen aubeuten! Zudem macht Goldmann Sachs weiterhin fette Geschäfte mit den Schuldenrückzahlungen Griechenlands. Bekanntlich hatte ja Goldmann Sachs die Billanzuen von Griechenland den Vorgaben der EU angepasst! Griechenland kann nun als "Sklave" ausgebeutet werden!

 

15.02.2014, MM-News

Eidgenossen vs. EU   

Am 8. Februar 2014 entschieden sich die Stimmbürger der Schweiz in einem Referendum gegen die Massenenwanderung, auch aus der EU. Dieses Ergebnis bricht damit bilaterale Verträge mit der EU. Die EU-Grössen und die EU-gläubigen Eliten in der Schweiz heulten natürlich auf. Aber das Abstimmungsergebnis zeigt klar, wo es hingeht: zurück zur nationalen Souveränität

http://www.mmnews.de/index.php/politik/17034-eidgenossen-vs-eu

13.02.2014, Exodus der reichen Chinesen:

 Krisen-Prognosen heizen Chinas Kapitalflucht an

 

13.02.2014, Rand Paul macht das richtig: DWN

Republikanischer Senator verklagt Obama wegen NSA-Affäre

13.02.2014, Kopp:

Schweiz: Aufstand gegen die EU-Umklammerung

Die Schweiz probt den Aufstand gegen die EU-Umklammerung. Während die Europäische Union auf immer ungebremstere Zuwanderung (und das daraus resultierende Chaos) setzt, möchte die Schweiz wieder Herr im eigenen Hause werden. Aber das geht nun gar nicht. Nach dem Volksentscheid in der Schweiz über eine Begrenzung der Zuwanderung lässt die EU die Maske fallen und reagiert mit Drohungen und Erpressungsversuchen. Ganz nebenbei erfährt man dabei, dass die Schweiz von der EU längst als Eigentum betrachtet wird

12.02.2014

Die Drohmaschinerie der EU gegen die Schweiz nimmt Fahrt auf - Beinahe fassungslos beobachte ich, wie eine von einem Souverän getroffene Entscheidung mit Drohungen zugedeckt wird. Meine Vermutung ist nach wie vor, dass die “Eingemeindung” der Schweiz in die EU eigentlich schon lange beschlossene Sache ist. Durch das Aufblähen der UBS und der CS Bilanzen hatte man ein tödliches Cocktail angemischt und bereits die ersten souveränen Mauern der Schweiz eingerissen. (iknews.de)

Die Schweiz sagt »Fuck the EU«: Europa entgeistert über Entscheidung der Schweiz, die Zuwanderung zu begrenzen (kopp-verlag.de)

Die Schweiz sagt ‹Fuck the EU› (lupocattivoblog.com)

EU: Die Meinung der Bürger ist nicht gewünscht (start-trading.de)

Drohungen aus Brüssel sind leer - Papiertiger in Brüssel: Die EU braucht die Schweiz – nicht umgekehrt (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)


Betrug ist die Ursache der Krise (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Schlammschlacht: Fed und Kongress beginnen Schuldzuweisungen für die nächste Finanzkrise (markusgaertner.com)

Milliardenwahnsinn mit den EU-Subventionen - 960 Milliarden Euro führen Europas Steuerzahler in den nächsten sieben Jahren nach Brüssel ab. Ein Teil kommt in Form von Fördermitteln auch nach Deutschland zurück – und wird sinn- und nutzlos verplempert. (handelsblatt.com)

EU-Staatsschuldendebakel: Der Euro ist eine absolute Katastrophe - Das deutsche Bundesverfassungsgericht hat einen verblüffenden Angriff auf die Europäische Zentralbank gefahren und behauptet, dass der Euro-Rettungsplan gegen EU-Recht verstößt und über das politische Mandat der EZB hinausgeht ... (propagandafront.de)

Der geplünderte Staat: Geheime Geschäfte von Politik und Wirtschaft (pravdatvcom.wordpress.com)

Der größte Steuerbetrug aller Zeiten - Wir regen uns über Alice Schwarzer oder Uli Höneß auf, dabei übersehen wir das Wesentliche: Den größten Steuerbetrug aller Zeiten! Alle paar Monate wird ein Promi am Nasenring durch den Zirkus geführt um von den Massen gelyncht zu werden. In Wirklichheit sollen wir nur abgelenkt werden. (pinksliberal.wordpress.com)

Bonus-Zahlungen bei Commerzbank höher als Gewinn (diepresse.com)

Hohe Schulden und Immobilienblase: Absturz eines Superstars – Norwegen droht Mega-Krise (pravdatvcom.wordpress.com)

Wegen Steuerausfällen: Frankreich hat sich verrechnet - Höheres Defizit erwartet (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Wütende Autofahrer fackeln Mautstation ab - Griechischer Protest gegen Autobahngebühren. Für die Strecke Athen - Thessaloniki zahlt man nun 56 Euro (kurier.at)

Griechenland wird zur Nicht-Lösung des Schuldenproblems verpflichtet - Gemäß dem durchgesickerten Szenarium 50-50-15 soll Griechenland sich 50 Jahre lang Geld leihen, ohne seine Verschuldung senken oder gar tragfähig machen zu können. (griechenland-blog.gr)

Griechenland: Die Armut hat Waffen - Wenn die Regierung nicht endlich etwas unternimmt, könnte es in Griechenland bald zu unkontrollierbaren Zuständen kommen, deren Folgen niemand vorauszusehen vermag. (griechenland-blog.gr)

Spanien erließ Haftbefehl gegen Chinas Jiang Zemin - Der Nationale Gerichtshof in Madrid hat am Montag einen internationalen Haftbefehl gegen den ehemaligen chinesischen Staats- und Parteichef Jiang Zemin, den ehemaligen Ministerpräsidenten Li Peng sowie gegen drei hohe Parteifunktionäre der kommunistischen Regierungspartei ausgestellt. Den Politikern wird u.a. Genozid, Folter und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Tibet vorgeworfen. (kleinezeitung.at)

Crash-Vorbereitung: Chinas Zentralbank bunkert Gold (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

US-Zentralbank dreht Geldhahn weiter zu - Trotz jüngster Rückschläge am Arbeitsmarkt will die neue Janet Yellen die Geldschwemme weiter eindämmen. Die Zinsen bleiben aber weiterhin niedrig. Die Märkte reagierten verhalten. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

Die Causa Snowden: Was wird uns hier verkauft? Ist die NSA wirklich der dümmste Geheimdienst der Welt, oder versucht man hier die Menschen zu verarschen? Bereits beim ersten Artikel zu dem Thema meldete ich diverse Zweifel an und schrieb, wenn die Menschen sich nun nicht wehren, wird die Überwachung durch “positive Kenntnis” legalisiert. Neue Meldungen geben erheblichen Anlass zum Zweifel, was die Dokumente von Snowden angeht, ich möchte im folgenden meine Gedanken erläutern. (iknews.de)

Bildergalerie: Frozen, Eisiges Slowenien (diepresse.com)

12.02.2014, Die ganze Weltwirtschaft geht runter:

MASSENENTLASSUNGEN IN USA, EUROPA UND JAPAN

11.02.2014, Sensationelle Nachrichten über Mainstream DWN:

Mächtigste Bank der Welt warnt vor Crash des Finanz-Systems

In den Schwellenländern hat sich seit 2008 eine gigantische Kredit-Blase aufgebaut, die nun zu platzen droht. Aufgrund der Geldpolitik der Fed seien diese Länder extrem verwundbar geworden, so die Bank für Internationale Zusammenarbeit (BIZ). Die Krise könne zu einem Crash im globalen Finanz-System führen.

 

11.02.2014, Hartgeld.com, Lesekommentar [8:30] Der Schrauber:

Resümee aus der Abstimmung der Schweizer und der Reaktion der Europathen:

Wenn man den Inhalt des Referendums der Schweizer genauer anschaut, dann wird man feststellen, daß dort überhaupt nicht die Zuwanderung infrage gestellt wird und auch nicht von Ausländerrückführung die Rede ist.

 Lediglich über eine kontrollierte Zuwanderung, die Massenströme, insbesondere ins Sozialsystem begrenzen soll, ist abgestimmt worden.

 Die viel beschworene Freizügigkeit ist also de facto nicht angezweifelt worden, sondern soll nur gesteuert werden.

 Eigentlich ein Grundrecht jedes Staates und im Interesse der Autochthonen, aber auch der etablierten Zuwanderer.

 Warum aber schießt die EU samt ihren Politbüroparasiten und den untertänigen Mietmedien derart vehement und entnervt, verdreht die Tatsachen und erzählt was vom Kippen der Freizügigkeit und Rassismus?

 Ganz einfach:

 Es ist ein heiliger Gral vollgepinkelt worden. Ein Gral, dessen Inhalt schon vor vielen Jahrzehnten festgelegt wurde.

 Es geht der EU nämlich gar nicht um die Freizügigkeit.

 Vielmehr hat die EU, wie man sehr einfach an den Doktrinen der Grünen feststellen kann, seit Jahrzehnten den Plan, nicht nur die VSE zu schaffen, sondern auch die Völker zu homogenisieren, d.h., de facto abzuschaffen.

 Dazu bedient man sich zweier Doktrinen:

 1. Massenhafte Zuwanderung ins Sozialsystem, und zwar aus Muslimen, Zigeunern, Schwarzen rekrutiert.

 Hier läßt sich nämlich am besten die Rassismuskeule schwingen.

 2. Genderwahnsinn, Verschwulung der Gesellschaft, PC-Idiotie und Sprachhygiene.

 Auch hier läßt sich sehr gut die Nazikeule schwingen und Phobie diagnostizieren.

 Ziel:

 So, wie es z.B. Cohn Bendit schon lange äußerte und ein CDU Mann vor ein paar Tagen: Zurückdrängen des autochthonen Bevölkerungsanteiles durch rasende Vermehrung der Zuwanderer, besonders durch die Geburtenzahl.

 Zurückgehender Anteil der Autotochthonen durch Rückgang der Geburten und systematische Unterdrückung und Erniedrigung.
 Das Ganze hat man allen europäischen Staaten aufgedrängt, sämtliche aktuellen Eliten sind da gehirngewaschen oder erpreßbar. Oft Beides.

 Erfahrungsgemäß wird der erwünschte Effekt durch ein Detail verstärkt:

 Die Zuwandererkreise, denen man sogar gewünscht schlechte Sprachkenntnisse zugesteht, sind kaum anfällig für die Dekadenz, die Umerziehung.

 Sie vermehren sich nämlich ohne Verschwuchtelung weiter, während die "Eingeborenen" sich immer weiter umerziehen lassen und zahlenmäßig über sinkende Geburten reduziert werden.

 Den Eingeborenen zwingt man es aber erfolgreich auf.

 Damit wäre in wenigen Jahren erreicht, was vor ein paar Tagen der CDU-Mann zum Besten gab:

 Eine Mehrheit von Moslems und Co in DE.

 Innerhalb weniger weiterer Jahrzehnte wäre damit das Ziel der Eurogranden erreicht: Es gibt keine Nationalvölker mehr, sondern nur noch länderübergreifend eine Ethnie.

 Das ist der heilige Gral, der schon in der Fabian Society festgelegt wurde, spätestens aber bei Bilderberg 1954.

 Und genau an dieser Stelle haben die Schweizer ins Wespennest gestochen:

 Sie brechen aus diesem Konsens aus.

 Während vordergründig die angebliche Freizügigkeit bejammert wird, wurde also an den Grundfesten der EU-Paradigmen gerüttelt:

 Der Auslöschung der Stammvölker durch Masseneinwanderung und Zurückdrängung des autochthonen Anteils.

 Ein Grundpfeiler der durch und durch schlechte EU wurde gesprengt. Die Auflösung der Nationalstaaten durch Auflösung der Nationalvölker ist gescheitert.
http://213.145.233.31/infos-ch.html

 

10.02.2014

Gold garantiert das Überleben einer Nation (goldreporter.de)

Steigende Kriegsgefahr: Gold & US-Dollar im Aufwind (propagandafront.de)

BIZ: Mächtigste Bank der Welt warnt vor Crash des Finanz-Systems (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)


Diese Länder sind 2014 die Wirtschafts- Krisenherde (krone.at)

Eingekreist und ausgenommen: Der Beutezug gegen die Sparer wird immer perfekter (markusgaertner.com)

Kastration deutscher Verfassungsorgane perfekt (iknews.de)

Finanzkrise treibt junge Spanier in den Selbstmord (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Nach Jugoslawien, die Ukraine? (krisenfrei.wordpress.com)

Washington destabilisiert die Ukraine (marialourdesblog.com)

US-Außenministerium in flagranti über Regimewechsel in der Ukraine ertappt - Die Europa-Beauftragte des US-Außenministeriums Victoria Nuland wurde bei einem Telefongespräch mit ihrem Kiewer Botschafter Geoffrey (»Geoff«) Pyatt in flagranti bei der Planung der Einzelheiten über eine US-Intervention in die Regierung der Ukraine ertappt. Im Zeitalter von Snowden und von NSA-Spähaktionen gegen jedermann will Washington nun Russland beschuldigen, das Gespräch abgehört und veröffentlicht zu haben. (kopp-verlag.de)

USA: Fuck the EU - Europa-Beauftragte der Vereinigten Staaten beleidigt EU. In einem Video des Mitschnitts eines Telefonats zwischen Nuland und dem US-Botschafter in Kiew, Geoffrey Pyatt, besprechen die beiden Diplomaten zunächst die Lage in der Ukraine. Am Ende sagt Nuland schließlich "Fuck the EU". (mmnews.de)

US-Vizeaussenministerin sagt - F.ck die EU (alles-schallundrauch.blogspot.co.at)

Den USA droht wieder die Zahlungsunfähigkeit (pravdatvcom.wordpress.com)

Satelliten: Keine Erwärmung seit 17 Jahren und 5 Monaten (eike-klima-energie.eu)

USA und der Schnee … das ist so gruselig, dass es keine Worte dafür gibt! Die Probleme mit den Atmungsorganen, über die sich Millionen Menschen (nicht nur!) unseres Landes in jüngster Zeit beklagen, gehen auf die Aerosole und NANOBOTS zurück, die von Flugzeugen weit oben am Himmel versprüht werden. (marialourdesblog.com)

Zensur: Japan lügt bei Fukushima-Strahlung - Die Strahlung in Fukushima ist zehn mal so hoch wie ursprünglich angegeben. Dies musste Tepco kürzlich bekannt geben. Gleichzeitig verschärft Japans Regierung die Zensur bei Nuklear-Themen. Kritische Journalisten werden unter Druck gesetzt und zum Rücktritt gedrängt. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Fukushima: Tepco findet geschmolzene Brennstäbe in Atom-Ruine nicht - Die Zeit in Fukushima drängt: Die Skandal-Firma Tepco kann die Ruine nicht stabilisieren. So fließen Millionen radioaktives Wasser in den Pazifik. Nun will Tepco mit Hilfe von kosmischen Strahlen die kaputten Brennstäbe finden. Die Firma Tepco ist offenbar am Ende ... (pravdatvcom.wordpress.com)


Interview mit Brien Foerster: "Erste DNA-Analyse peruanischen Langschädels deutet auf bislang unbekannte Menschenart" (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)

USA: Drohungen gegen Journalisten und Ed Snowden (krisenfrei.wordpress.com)

Snowden deckte Tricks britischer Agenten auf (kleinezeitung.at)

Nur Lateinamerikas Linke stehen Edward Snowden zur Seite (wirtschaftsblatt.at)

11.02.2014, Hartgeld.com, Lesekommentar [8:30] Der Schrauber:

 

 

 

Resümee aus der Abstimmung der Schweizer und der Reaktion der Europathen:

 

 

Wenn man den Inhalt des Referendums der Schweizer genauer anschaut, dann wird man feststellen, daß dort überhaupt nicht die Zuwanderung infragegestellt wird und auch nicht von Ausländerrückführung die Rede ist.

 

Lediglich über eine kontrollierte Zuwanderung, die Massenströme, insbesondere ins Sozialsystem begrenzen soll, ist abgestimmt worden.

 

Die viel beschworene Freizügigkeit ist also de facto nicht angezweifelt worden, sondern soll nur gesteuert werden.

 

Eigentlich ein Grundrecht jedes Staates und im Interesse der Autochthonen, aber auch der etablierten Zuwanderer.

 

Warum aber schießt die EU samt ihren Politbüroparasiten und den untertänigen Mietmedien derart vehement und entnervt, verdreht die Tatsachen und erzählt was vom Kippen der Freizügigkeit und Rassismus?

 

Ganz einfach:

 

Es ist ein heiliger Gral vollgepinkelt worden. Ein Gral, dessen Inhalt schon vor vielen Jahrzehnten festgelegt wurde.

 

Es geht der EU nämlich gar nicht um die Freizügigkeit.

 

Vielmehr hat die EU, wie man sehr einfach an den Doktrinen der Grünen feststellen kann, seit Jahrzehnten den Plan, nicht nur die VSE zu schaffen, sondern auch die Völker zu homogenisieren, d.h., de facto abzuschaffen.

 

Dazu bedient man sich zweier Doktrine:

 

 

 

1. Massenhafte Zuwanderung ins Sozialsystem, und zwar aus Muslimen, Zigeunern, Schwarzen rekrutiert.

 

Hier läßt sich nämlich am Besten die Rassismuskeule schwingen.

 

 

 

2. Genderwahnsinn, Verschwulung der Gesellschaft, PC-Idiotie und Sprachhygiene.

 

Auch hier läßt sich sehr gut die Nazikeule schwingen und Phobie diagnostizieren.

 

 

 

Ziel:

 

So, wie es z.B. Cohn Bendit schon lange äußerte und ein CDU Mann vor ein paar Tagen: Zurückdrängen des autochthonen Bevölkerungsanteiles durch rasende Vermehrung der Zuwanderer, besonders durch die Geburtenzahl.

 

Zurückgehender Anteil der Autotochthonen durch Rückgang der Geburten und systematische Unterdrückung und Erniedrigung.

 

Das Ganze hat man allen europäischen Staaten aufgedrängt, sämtliche aktuellen Eliten sind da gehirngewaschen oder erpreßbar. Oft Beides.

 

 

Erfahrungsgemäß wird der erwünschte Effekt durch ein Detail verstärkt:

 

Die Zuwandererkreise, denen man sogar gewünscht schlechte Sprachkenntnisse zugesteht, sind kaum anfällig für die Dekadenz, die Umerziehung.

 

Sie vermehren sich nämlich ohne Verschwuchtelung weiter, während die "Eingeborenen" sich immer weiter umerziehen lassen und zahlenmäßig über sinkende Geburten reduziert werden.

 

Den Eingeborenen zwingt man es aber erfolgreich auf.

 

Damit wäre in wenigen Jahren erreicht, was vor ein paar Tagen der CDU-Mann zum Besten gab:

 

Eine Mehrheit von Moslems und Co in DE.

 

Innerhalb weniger weiterer Jahrzehnte wäre damit das Ziel der Eurogranden erreicht: Es gibt keine Nationalvölker mehr, sondern nur noch länderübergreifend eine Ethnie.

 

 

Das ist der heilige Gral, der schon in der Fabian Society festgelegt wurde, spätestens aber bei Bilderberg 1954.

 

Und genau an dieser Stelle haben die Schweizer ins Wespennest gestochen:

 

Sie brechen aus diesem Konsens aus.

 

Während vordergründig die angebliche Freizügigkeit bejammert wird, wurde also an den Grundfesten der EU-Paradigmen gerüttelt:

 

Der Auslöschung der Stammvölker durch Masseneinwanderung und Zurückdrängung des autochthonen Anteils.

 

 

Ein Grundpfeiler der durch und durch schlechten EU wurde gesprengt. Die Auflösung der Nationalstaaten durch Auflösung der Nationalvölker ist gescheitert.

http://213.145.233.31/infos-ch.html

07.02.2014, Markus Gärtner:

Wie die Taper-Troika die Weltwirtschaft an die Wand fährt

Ambrose Evans-Pritchard macht heute im Telegraph auf die vielleicht gefährlichste wirtschaftliche Entwicklung in diesen Tagen aufmerksam. Ein heißer Tipp: Es sind nicht die Schwellenmärkte, zumindest nicht direkt. Es sind die Notenbanken in Washington, Peking und Frankfurt (EZB), die jetzt gleichzeitig die Geldfluten zügeln. Zwei davon – die Fed und die People´s Bank of China – Tapern aktiv und absichtlich...

http://blog.markusgaertner.com/2014/02/06/wie-die-taper-troika-die-weltwirtschaft-an-die-wand-fahrt/

07.02.2014, Ludwig von Mises Institut:

Steuern: Geld oder Leben

http://www.misesde.org/?p=7136

07.02.2014,  Hinter den Kulissen: 

Es liegt was in der Luft

Es ist wirklich unglaublich, wie unverfroren unsere Freiheiten nun immer mehr abgebaut werden. Da kommt noch viel mehr und das sehr bald ("Das Ende der Freiheit"). Ich kann nur hoffen, dass Sie Ihre Schutzmaßnahmen bereits abgeschlossen haben (u.a. beschrieben in meinem kostenlosen Report). Es sieht deutlich so aus, als würde es nun langsam ernst werden. Ob es tatsächlich bereits nächste Woche losgeht, wie manche Quellen behaupten, erst an Ostern oder dann Mitte des Jahres passiert, ist hierbei eigentlich nicht wirklich relevant. Es wird aber eigentlich jetzt von den Spatzen auf den Dächern gepfiffen, dass etwas passieren wird. Man darf sich natürlich nicht die Ohren zuhalten...

http://pit-hinterdenkulissen.blogspot.de/2014/02/es-liegt-was-in-der-luft.html

06.02.2014, Das Investment.com

Milliarden-Hedgefonds wettet gegen Dänemark

http://www.dasinvestment.com/investments/maerkte/news/datum/2014/02/05/milliarden-hedgefonds-wettet-gegen-daenemark/

05.02.2014,  DWN: Fukushima:

Tepco findet geschmolzene Brennstäbe in Atom-Ruine nicht

Die Zeit in Fukushima drängt: Die Skandal-Firma Tepco kann die Ruine nicht stabilisieren. So fließen Millionen radioaktives Wasser in den Pazifik. Nun will Tepco mit Hilfe von kosmischen Strahlen die kaputten Brennstäbe finden.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/05/fukushima-tepco-findet-geschmolzene-brennstaebe-in-atom-ruine-nicht/

05.02.2014, Flesch

„Goodbye, German Rose“ (träller): Ein Abschiedsbrief an Alice Schwarzer

http://oliver-flesch.com/2014/02/03/goodbye-german-rose-traller-ein-abschiedsbrief-an-alice-schwarzer/

05.02.2014, Marktorakel:

Manipulationen und seltsame Tricks vor der Währungsreform, Teil 3

Unterschwellig spürt jeder und es ist das kollektive Vermächtnis der Erfahrungen der Vorfahren in uns, dass etwas "Großes" kommt.

Anstatt noch etwas zu unternehmen und aus dem Papiergeldsystem und Anleihen zu flüchten, bleiben die meisten Marktteilnehmer, wie gelähmt stehen.

Eben wie Schafe in Schockstarre.

http://www.marktorakel.com/index.php?id=2382806850533618169

05.02.2014,  mises.org:

"Mir kann keiner etwas von Preisstabilität erzählen."

Vor allem für 'Familie Ahnungslos' werden wohl die Worte Roland Baaders gelten 'Was wir vorausgefressen haben, werden wir nachhungern müssen'. Wird den Möchtegern-Zauberern Draghi und Yellen das 'Nachhungern' in Form der finanziellen Repression Ihrer Einschätzung nach gelingen?

http://www.misesde.org/?p=7120

05.02.2014, Gärtner

Manipulierte Drehzahlen nagen am Kolben der stotternden Weltwirtschaft

...Kein Wunder also, dass jetzt viele an den Börsen in New York und Europa schon voller Sorge nach vorn auf die nächste Bilanzrunde schauen, wenn die Umsatzzahlen und Gewinne für das erste Quartal 2014 gemeldet werden und sich diese Schleifspuren deutlich zeigen. Luftige Kurs-Prognosen wie Dow Jones bei 18.000 waren auf Annahmen aus dem Dezember 2013 aufgebaut. Jetzt sind diese zu einem Teil drastisch überholt und nicht mehr das Papier wert, auf dem sie stehen.

http://blog.markusgaertner.com/2014/02/05/manipulierte-drehzahlen-nagen-an-den-kolben-der-stotternden-weltwirtschaft/

05.02.2014, 20 Minuten, CH

Blochen wir bald mit 140 über die Autobahn?

Auf Facebook fordern über 88’000 User eine Tempoerhöhung auf der Autobahn auf 140 km/h. Auch die Autopartei fordert eine höhere Limite...

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/11640737

03.02.2014, T-online

NSA-Überwachungsaffäre - Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Merkel

Der Chaos Computer Club (CCC) und weitere Organisationen haben in der NSA-Überwachungsaffäre Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen verbotener Geheimdiensttätigkeit gestellt.

http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_67730274/nsa-ueberwachungsaffaere-strafanzeige-gegen-bundeskanzlerin-merkel.html

03.02.2014

Gold: Preise fallen, Nachfrage explodiert (gegenfrage.com)

Marc Faber: “Halten Sie Gold, das System wird implodieren” (goldreporter.de)

Der ganz "normale" Wahnsinn (goldseitenblog.com)

Der Untergang der EU - Man könnte den Eindruck bekommen, dass man die EU künstlich an die Wand fährt, um sie zu diskreditieren. Dieser Eindruck dürfte stimmen, denn mit der kommenden, grossen Enteignung der Sparer, ist die EU ohnehin Geschichte. (mmnews.de)

Banken-Crash am Wochenende: Der EU-Irrsinn in einem Schaubild - Die EU berät in zahlreichen Gremien, wie eine Bank innerhalb eines Wochenendes im Pleitefall abgewickelt werden kann. Ein Schaubild zeigt, welch bürokratischer Irrsinn in nur 24 Stunden bewältigt werden soll. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Notenbanken ruinieren die Weltwirtschaft - Die Krise in den Schwellenländern ist das makroökonomische Äquivalent zur Subprime-Krise. (wiwo.de)

Wie viel Kapital fehlt den europäischen Banken? Während eine OECD-Studie den EU-Banken einen Kapitalbedarf von insgesamt 84 Milliarden Euro zuschreibt, kommen Analysten allein für die HSBC auf bis zu 111 Milliarden Dollar. (heise.de)

Banken: Tod in der Londoner City - Eine Serie von Todesfällen erschüttert die Londoner Finanzwelt. Am Dienstag stürzte sich ein JP-Morgan-Manager in den Tod, zuvor starb ein Ex-Mitarbeiter der Deutschen Bank. (diepresse.com)


Die Schwellenländer schwächeln - Brasilien, Russland, Indien, China: Die Hoffnungsträger der Weltwirtschaft sind in der Krise. Investoren fliehen, Kurse und Währungen purzeln. Schuld daran sind auch die Notenbanken im Westen. (diepresse.com)

Vergesst die Schwellenmärkte – In den USA und Europa lauern größere Beben (markusgaertner.com)

DIW und ifo für Vermögensabgabe - Ifo-Chef Sinn unterstützt Bundesbank-Vorstoß für Vermögensabgabe. "Der Vorstoß der Bundesbank ist vorbehaltlos zu begrüßen". DIW: "gute Option für Länder in einer Notsituation". CDU Willsch zu neuer GR-Hilfe: "zunächst auf die Vermögen der Einwohner zuzugreifen, bevor weitere EU-Mittel fließen." (mmnews.de)

Warum Alpennähe reich macht - In Deutschland galoppiert der Süden dem Norden wirtschaftlich davon, in Italien spiegelt sich das Phänomen. Aber warum? Soziologen bieten eine verblüffende Erklärung an. (diepresse.com)

Ist die BRD eine Firma? Die Bundesrepublik Deutschland wird in einer international renommierten Unternehmensauskunftei als “Firma” geführt und hat eine entsprechende DUNS-Nummer. Chef ist laut dieser Auskunftei Bundespräsident Joachim Gauck. Seltsame Dinge umgeben die Bundesrepublik Deutschland. Die Staatsschulden werden von einer GmbH gemanagt ... (pravdatvcom.wordpress.com)

Deutscher Umweltschützer erlegt Elefanten (kleinezeitung.at)

Nur Bares gefällt - Die Mehrheit der Österreicher wollen mit "echtem" Geld zahlen, eine bargeldlose Gesellschaft ist in weiter Ferne. Zahlen per Handy löst noch viel Misstrauen aus. (kleinezeitung.at)

Hypo Alpe Adria: Es gibt ein Insolvenzmodell - Sowohl die Geschäftsbanken als auch die Opposition halten nichts von einer Bad Bank für die Hypo Alpe Adria. Laut Medienberichten existiert ein Insolvenzmodell, das den Staat deutlich billiger käme, als die Bad Bank. (kleinezeitung.at)

Britische Großbanken in erheblichen Schwierigkeiten (kopp-verlag.de)

Paris: Mehr als 200 friedliche Demonstranten festgenommen - Die Organisatoren des "Le Jour de colère" (Tag des Zorns) in Paris melden 120.000 Demonstranten. (ruvr.ru)

Troika ist Griechenlands Zerberus - Laut dem britischen Wirtschaftsmagazin Economist ist die Troika ein Zerberus, der Griechenland im wirtschaftlichen Hades gefangen hält. (griechenland-blog.gr)

Israel zu verteidigen ist Teil meines Jobs – New York Citys Bürgermeister Bill de Blasio sagte während einer Rede, dass es Teil seines Jobs sei Israel zu verteidigen. New York und ... (gegenfrage.com)

Die schleichende Verwesung Amerikas - Amerika stirbt. Von innen. Langsam. Aber unaufhörlich. Seine Gebeine – Mobilität, Konsum und die Illusion vom baldigen Reichtum des Tellerwäschers – erleben eine soziale Osteoporose. Der Konsum trug einst 70% der gesamtwirtschaftlichen Leistung. Jetzt rollt er aus: Sein Kreditmotor stottert, die Löhne stagnieren, die Job-Landschaft verdörrt. Die Mobilität erstickt an Millionen von Hypotheken-Dramen, ... (markusgaertner.com)

Gentechnik: Super-Unkraut resistent gegen Vernichtungsmittel - Zahlreiche US-Bauern stehen vor dem Problem, nichts mehr gegen Unkraut auf ihren Feldern ausrichten zu können. Die Pflanzen sind resistent gegen das Vernichtungsmittel Roundup von Monsanto. Millionen Hektar sind betroffen. Die Industrie setzt nun auf ältere Vernichtungsmittel, die jedoch noch gesundheitsgefährdender sein sollen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

NSA: De Maizière wirft USA "maßlose" Spionage vor (diepresse.com)

EU: Polizei will Autos per Fernbedienung stoppen (diepresse.com)

Das multikulturelle Experiment, Ein tödliches Experiment - Einem Volk muss es erlaubt sein, unter sich und seinen eigenen Fähigkeiten zu bleiben. Es ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit uns in die multikulturelle Hölle zu zwingen. (lupocattivoblog.com)

Aussagen von Dr. Leonard Horowitz zu Chemtrails - Sie sind krank. Ihre Nase ist ver­stopft. Ihr Kör­per schmerzt. Sie sind ver­schwitzt, haben Hus­ten, Sie nie­sen und haben nicht genug Ener­gie, um aus dem Bett zu kom­men. Das ist keine Grippe. Das ist eine Ver­schwö­rung, gemäß Dr. Leo­nard Horo­witz. Seine Mei­nung basiert nicht auf Ver­schwö­rungs­theo­rien, son­dern auf Verschwörungsfakten. (pravdatvcom.wordpress.com)


02.02.2014, DWN / Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Bundestag stimmt für Zulassung von Gen-Mais

Die Abgeordneten im Bundestag befürworten eine Zulassung von „Mais 1507“. Als Lebens- und Futtermittel ist der Gen-Mais von DuPont bereits zugelassen. Im Februar wird im EU-Ministerrat über die Anbau-Genehmigung abgestimmt.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/31/bundestag-stimmt-fuer-zulassung-von-gen-mais-1507/

Namensliste der Abstimmung:

http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik/index.jsp

02.02.2014,  STIMME RUSSLANDS

USA entfalten Raketenschild in Europa

Das Pentagon hat einen ersten Zerstörer nach Europa geschickt, der mit Aegis-Raketen ausgerüstet ist und Teil des US-Raketenschildes werden soll, berichtete der US-Verteidigungsminister Chuck Hagel bei der Münchner Sicherheitskonferenz am Samstag.

http://german.ruvr.ru/news/2014_02_01/USA-entfalten-Raketenabwehrsystem-in-Europa-5576/

01.02.2014

Warum der Fall der Boston Bomber größer ist als selbst die alternativen Medien berichteten

http://recentr.com/2014/01/warum-der-fall-der-boston-bomber-groser-ist-als-selbst-die-alternativen-medien-berichteten/

 

01.02.2014

Die echte und falsche Opposition in der Ukraine

 Ein weiterer Bericht von Valerie K. aus Kiew: Eine echte Opposition muss in meinen Augen eine konstruktive bzw. berechtigte Kritik gegenüber der jetzigen Regierung darstellen. Außerdem wäre es für Oppositionelle aus meiner Sicht angebracht, gar nichts mit bestehenden Vorgangsweisen und Praktiken zu tun zu haben. Stattdessen Alternativen anbieten und diese konsequent...

http://alles-schallundrauch.blogspot.in/2014/01/die-echte-und-falsche-opposition-in-der.html

 

01.02.2014

FUKUSHIMA-WELLE ERREICHT US-WESTKÜSTE

Hier bei visionale.info weiterlesen:

http://www.visionale.info/entwicklungen-1/entwicklungen-ab-01-04-2013/

 

30.01.2014,  MUST WATCH:

 Bernanke's True Legacy "Helicopter Ben" - Elaine Diane Taylor

Hidden Secrets of Money

Free videos:

http://www.hiddensecretsofmoney.com/videos/episode-4

30.01.2014

Todesanzeige Prof. Hankel

28.01.2014

Vielen war er bekannt - sein Tod schockierte nicht nur jene, die ihm persönlich begegnet waren. Hier noch mal die Todesanszeige von Prof. Wilhelm Hankel - verschickt von seiner Frau Dr. Uta Hankel, die ich auch persönlich kennen lernen durfte. Auf ihren Wunsch die Veröffentlichung, weil durch den plötzlichen Tod nicht alle Freunde und Unterstützer von Prof. Wilhelm Hankel erreicht werden konnten.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/16800-todesanzeige-hankel#13910393464202&if_height=7268

Sehenswert:
Eines der letzten Interviews mit Prof. Hankel: Der Euro ist wie Dynamit:

 

 

26.01.2014 (News aus verschiedenen Quellen)

Weltwirtschaftsforum erwartet soziale Unruhen (pravdatvcom.wordpress.com)

Anleger flüchten aus Schwellenländern (kurier.at)

Wir sind das Volk! Bundespräsident Gauck lehnt Volksabstimmungen ab - Bundespräsident Joachim Gauck findet Volksabstimmungen keine gute Idee. Er glaubt nicht, dass das Volk in der Lage sei, komplexe Entscheidungen so kompetent zu beurteilen wie die Parteien. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Österr. Gewerbeordnung: Angriff auf ein absurdes System (diepresse.com)

Die wahren Strategen hinter der Ukraine-Verschwörung (lupocattivoblog.com)

Ukrainische Neonazis genießen die volle Unterstützung der EU (politaia.org)

Putin reist in den Iran: Die USA sind beunruhigt (pravdatvcom.wordpress.com)

China: Peinlich entblößte Prinzlinge - Die Macht- und Geldelite hortet riesige Vermögen in karibischen Steueroasen. (kurier.at)

Bernanke, Knackis und Karotten: Die Fed QE-t Kaliforniens Schrebergärten (markusgaertner.com)

Hammermeldung: Rekordhohe Goldabzüge aus J.P. Morgans COMEX-Tresor! (goldseiten.de)

US-Politiker: Obama muss für Kriegsverbrechen hängen - Obama muss für seine Kriegsverbrechen und die Tötung von Amerikanern bei Drohnenangriffen im Ausland wegen Hochverrats verurteilt und “hoch aufgehängt” werden. Dies sagte Joshua Black, Kandidat für einen Sitz im Repräsentantenhaus in Florida. (gegenfrage.com)

USA zahlt Schulden nur noch mit Kriegsbeute (krisenfrei.wordpress.com)

Risse im Bündnis: Gehen die USA zu Israel auf Distanz?
(kopp-verlag.de)

US-Atomwaffen: Offiziere wegen Drogen suspendiert
(deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

"Schiefergasblase in den USA vor dem Platzen" - Die Euphorie in den USA über riesige Vorkommen an Schieferöl und -gas scheint zu verfliegen. Die Investitionen sind stark zurückgegangen. (derstandard.at)

Stephen Hawking stellt Schwarze Löcher infrage (derstandard.at)

Pflanze lebt seit 40 Jahren in verschlossener Flasche (pravdatvcom.wordpress.com)

Das unheimliche Mikrowellen-Experiment (pravdatvcom.wordpress.com)

Chemtrails im spanischen Fernsehen (Deutsche Untertitel) (politaia.org)

25.02.2014 

HSBC: Bargeldobergrenzen und Willkür

Die Hongkong & Shanghai Banking Corporation Holdings plc (HSBC) ist eine der 28 weltweit als systemrelevant eingestuften Großbanken. Hinter verschlossenen Türen munkelt man bereits von einem Bank Run und wirft man einen Blick auf gerade veröffentlichte Praktiken, kommen doch allerhand Fragen auf. Bankangestellte fragen Kunden nach dem Grund für Geldabhebungen und entscheiden willkürlich.

http://www.iknews.de/2014/01/25/hsbc-bargeldobergrenzen-und-willkuer/

Kommentar:
Die Enteignung kommt wie in Zypern, mit Währungsreformen...

25.02.2014, Goldseitenblog

Potemkin in Davos

Der Cocktail in der Nobel-Atmosphäre täuscht leicht darüber hinweg, dass die Niveaus von Wachstum, BIP und Beschäftigung in Europa deutlich schlechter als vor der Krise sind; dass junge Menschen in Europa dank der entsetzlichen Jugendarbeitslosigkeit ihre Hoffnungen auf eine menschenwürdige Zukunft längst begraben haben; dass weder Bankensanierung noch Fiskalunion den historischen Fehler der Euro-Einführung beheben können.

http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/01/24/potemkin-in-davos

23.01.2014

20 frühe Warnhinweise, dass wir uns einem Weltwirtschafts-Zusammenbruch annähern

Michael Snyder, The Economic Collapse, 22.01.2014

Uebersetzung: 

http://www.propagandafront.de/1193230/20-fruehe-warnhinweise-dass-wir-uns-einem-weltwirtschafts-zusammenbruch-annaehern.html

 

22.01.2014

Bankensystem: Der nächste Wackelkandidat heißt Deutschland

... Der Wirtschaftswissenschaftler Sascha Steffen von der “European School of Management and Technology” in Berlin untersuchte gemeinsam mit Kollegen den Finanzbedarf und die Stabilität von 109 der 124 Banken, die bereits von der EZB überprüft wurden und einem Stresstest unterzogen werden sollen. Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass allein die Banken in Deutschland und Frankreich bis zu 485 Milliarden Euro an zusätzlichem Kapital benötigen, um gegen künftige Finanzkrisen gewappnet zu sein. Damit stellen sie die Südeuropäer als Hauptbedrohung der Finanzstabilität in den Schatten. 
http://www.krisenvorsorge.com/bankensystem-der-naechste-wackelkandidat-heisst-deutschland/

22.01.2014, DWN (Deutsche Wirtschaftsnachrichten)

Finanz-Konzerne wollen Abschaffung des Bargelds beschleunigen

Die Banken treiben die Verbreitung von kontaktlosen Geldkarten voran. Im deutschen Handel gibt es bereits 35.000 Karten-Lesegeräte, 300.000 weitere sind geplant. Die Banken halten die Technologie für „sicher, schnell und kostengünstig“. Die Bürger können sich dem Wandel zum elektronischen Zahlen nicht entziehen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/23/banken-beschleunigen-ende-des-bargelds/ 

20.01.2014

US-Denkfabrik: »Außergewöhnliche Krise« notwendig, um »Neue Weltordnung« aufrechtzuerhalten

In seinem Artikel mit der Überschrift »Krieg gegen den Terror stellt nicht die einzige Bedrohung dar«, der auf der Internetseite der prominenten amerikanischen Denkfabrik Atlantic Council veröffentlicht wurde, warnt Harlan K. Ullman, nur eine »außerordentliche Krise« könne die »Neue Weltordnung«, die gegenwärtig von nichtstaatlichen Akteuren wie Edward Snowden bedroht werde, bewahren.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/paul-joseph-watson/us-denkfabrik-aussergewoehnliche-krise-notwendig-um-neue-weltordnung-aufrechtzuerhalten.html

 

19.01.2014

Mir fehlt die Zeit, Nachrichten regelmässigen Updaten.

Jedoch werden Nachrichten hier auf meiner Seite regelmässig hochgeladen: 

http://www.visionale.info/news-d-e-f-i-sp/d-stimme-gegenstimme/

01.04.2013

EZB bestätigt: Die Bank-Guthaben in Europa sind nicht sicher

Der niederländische EZB-Mann Klaas Knot bestätigt: Die Enteignung von privaten Bank-Guthaben wird künftig Teil der „europäischen Liquidierungs-Politik sein“. Die EZB will, dass die Banken ihre Bilanzen in Ordnung bringen. Der einfache Sparer sollte sich nun gut überlegen, wie viel Geld er auf welcher Bank belassen will.

Weiter hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/30/ezb-bestaetigt-die-bank-guthaben-in-europa-sind-nicht-sicher/

01.04.2013

"Gerücht": 30% Sparer-Zwangsabgabe in Deutschland

Das Finanzministerium in Berlin will deutsche Sparer mit einer einmaligen Zwangsabgabe in Höhe von 30% belasten um die Eurokrise zu lösen. Die Abgabe kam offenbar auf Druck von Brüssel zustande. Ohne Euro-Rettung drohe angeblich akute Kriegsgefahr.

Weiter hier: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12552-30-sparer-zwangsabgabe-in-deutschland

30.03.2013

Zypern und die SparerschafeBankenkrise und Zypern:
Die Politiker versichern dem Volk bis zur letzten Minute, dass die Bankguthaben „sicher“ seien, während sie selbst die Kapitalflucht antreten. So geschehen in Argentinien und jetzt wieder in Zypern. Der staatsgläubige Sparer bleibt immer übrig und verliert.

Weiter hier:

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12539-zypern-und-die-sparerschafe

 

30.03.2013

Nigel Farage: „Holt Euer Geld von der Bank…“

"In der Zeit des Universalbetrugs ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat.“

Weiter hier:
http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/154/nigel-farage-holt-euer-geld-von-der-bank.php

 

Generell zur Frage, wie man sich in der sich nun entwickelnden Krise verhalten kann - auch Deutschland, Oesterreich und die Schweiz... werden nicht verschont bleiben:

http://www.visionale.info/entwicklungen/finanzkrise-vorsorge/

 

21.03.2013

Jorge Bergoglios sündige Rolle in Argentiniens „Schmutzigem Krieg“

Brett Wilkins, 13. März 2013, Übersetzung Remo Santini
Buenos Aires   – Da Papst Franziskus nun seinen Platz als Führer der 1,2 Milliarden Katholiken der Welt einnimmt, wird seine Beteiligung an dem von den USA unterstützten „Schmutzigen Krieg“ in Argentinien vermehrt unter die Lupe genommen.
Von 1976 bis 1983 wurde Argentinien von einer Reihe von Militärdiktatoren,  regiert, die von den USA unterstützt wurden und mit eiserner Faust regierten und die Regimegegner vernichteten, von denen viele Studenten, Gewerkschafter, Journalisten und Linke waren. Entführungen, Folter,  Ermordung durch  Todesschwadronen und Verschwinden  von Menschen charakterisierten diesen brutalen „Schmutzigen Krieg“.  Es war nämlich so, dass viele der führenden Täter , inklusive zwei Juntachefs und der Militärdiktator  Gen. Leopoldo Galtieri,  von den Vereinigten Staaten in Kidnapping, Folter, Mord und Unterdrückung der Demokratie in der „Schule der Amerikas“ in Panama ausgebildet worden waren.
Nicht weniger als  30'000 Menschen  wurden während dieser schrecklichen Periode entweder getötet oder verschwanden, und viele Kinder und Babies  wurden von Eltern gestohlen, die in Konzentrationslager eingesperrt oder durch das Regime getötet worden waren. Während dieser grauenvollen Zeit hüllte sich die argentinische katholische Kirche angesichts dieser entsetzlichen Gräueltaten in Schweigen. Argentinische Priester boten den Tätern dieser Verbrechen die Kommunion und Unterstützung an, sogar noch nach der Exekution von zwei Bischöfen,  darunter Enrique Angelelli  und zahlreichen Priestern. Schlimmer noch – führende Kirchenvertreter waren an den Misshandlungen des Regimes beteiligt.
Ein Priester,  Vater Christian von Wernich,  ein früherer Polizeikaplan, wurde später wegen Beteiligung an sieben Morden, 42 Entführungen und 31 Fällen von Folter zu lebenslanger Haft  verurteilt. An seinem Prozess sagten Zeugen aus, wie der Priester seine Position benutzte, um ihr Vertrauen zu gewinnen, um nachher Informationen an die Polizei weiterzugeben, die die Opfer folterte – manchmal in von Wernichs Anwesenheit – und sie manchmal tötete.
Militärische Oberbefehlshaber rechtfertigten die entsetzliche Praxis des Regimes, unter Drogen gesetzte und gefolterte Gefangene des „Schmutzigen Krieges“ von einem Flugzeug aus ins Meer zu werfen, bekannt als  "Todesflüge"  , indem sie denjenigen die die „Arbeit“ tun mussten, erklärten, dass die Kirche diese Missionen als „christliche Todesform“ billige.
„Wir bereuen dies sehr“, sagte Vater Ruben Capitanio zur „New York Times“. „Die Einstellung der Kirche stand in skandalöser Weise und in einem solchen Ausmaß der Diktatur nahe, dass ich sagen würde, es sei in sündhaften Maße gewesen.“
Also was genau für eine Rolle spielte Jorge Bergoglio während der brutalen, sieben Jahre dauernden Militärdiktatur in seinem Land? Eine  1995 eingereichte Klage  durch einen Anwalt für Menschenrechte behauptet, dass Bergoglio, der zu der Zeit an der Spitze der lokalen Jesuitengemeinde stand, als die Militärjunta die Macht an sich riss, an der Entführung zweier seiner jesuitischen Mitbrüder beteiligt war – Orlando Yorio und Francisco Jalics. Diese wurden durch Marineangehörige gefoltert, bevor sie fünf Monate später, unter Drogen gesetzt und halbnackt, auf ein Feld gekippt wurden. Zu jener Zeit war Bergoglio der Vorgesetzte der Gesellschaft Jesu in Argentinien.
Laut dem Buch „El Silencio“ (das Schweigen) von Horacio Verbitsky,  einem der angesehensten investigativen Journalisten Argentiniens, drängte Bergoglio die beiden Priester, die beide fest an die  Befreiungstheologie,  glaubten, damit aufzuhören, die Slums von Buenos Aires zu besuchen, wo sie daran arbeiteten, das Leben von einigen der ärmsten Bewohner des Landes zu verbessern. Nachdem sich die Priester weigerten, stellte Bergoglio angeblich ihren Schutz ein, was ihre Verhaftung und Folter zur Folge hatte.
Laut Associated Press  beschuldigte  Yorio Bergoglio, sie [die Priester] „effektiv den Todesschwadronen übergeben zu haben“. Trotz seiner angeblichen Rolle bei der Verhaftung der Jesuiten handelte Bergoglio schließlich, um ihre Freilassung sicherzustellen. Seine Intervention und sein Aufruf an den bösartigen Juntachef   Jorge Videla  rettete ihnen ziemlich sicher das Leben.
Aber es war nicht das einzige Mal, dass Bergoglio angeblich mit dem Regime kooperierte. Laut Verbitsky versteckte er zudem politische Gefangene vor einer Delegation internationaler Beobachter der Interamerikanischen Menschrechtskommission, die das Land besuchte. Bergoglio blieb auch stumm nach der Ermordung von Vater Angelelli, sogar als andere argentinische Kirchenführer den Mord verurteilten. Jahre später, als demokratischere Zeiten herrschten, war er jedoch schnell dabei, den ermordeten Priester als „Märtyrer“ zu feiern. „Die Geschichte verurteilt ihn.“
Fortunato Mallimacci, ein früherer Dekan der Universität Buenos Aires  sagte einst  von Bergoglio: „Es zeigte sich, dass er die Einführung von Neuerungen in der Kirche ablehnte, und vor allem während der Diktatur zeigte es sich, dass er mit der Diktatur sehr behaglich war.“
Menschrechtsanwältin Myriam Bregman erzählte AP dass „die Diktatur ohne seine entscheidende Unterstützung nicht [so brutal] hätte vorgehen können.“ Wenn es sich um seine persönlichen Kenntnisse über die Grausamkeiten des Regimes handelt, ist es außerdem bewiesen, dass er ein Lügner ist. 1977 war da die Familie De la Cuadra, die durch die staatlichen Sicherheitskräfte fünf Familienmitglieder verlor, einschließlich eine schwangere Frau. Sie wandte sich an die jesuitische Führung in Rom und bat um dringend benötigten Schutz.  Laut Associated Press drängten die Jesuiten Bergoglio der Familie zu helfen. Bergoglio beauftragte einen Untergeordneten mit dem Fall, der dann mit der Erklärung eines Obersten zurückkehrte, worin mitgeteilt wurde, dass die ermordete Frau, wie so viele andere Opfer des „Schmutzigen Krieges“, genau so lange am Leben gelassen wurde, bis sie gebären konnte, und ihr Baby sei einer „zu wichtigen“ Familie gegeben worden, als dass man es ihr wegnehmen könnte.
Der Brief des Obersten beweist, dass Bergoglio über das Vorgehen des Regimes Bescheid wusste, die Babys seiner Opfer zu stehlen, aber der Erzbischof sagte 2010 aus, er habe keine Kenntnis über die gestohlenen Babys gehabt bis nach dem Fall des Militärregimes.  „Bergoglio hat ein sehr feiges Verhalten, wenn es zu etwas so Schrecklichem wie dem Diebstahl von Babys kommt“, sagte Estela de la Cuadra, Tochter der  "Grossmütter der Plaza de Mayo"-Gründerin  Alicia de la Cuadra zu AP.
Unter Bergoglios späterer Leitung als Erzbischof von Buenos Aires entschuldigte sich die Kirche für ihr erbärmliches Versagen die Herde zu beschützen. Aber trotzdem weigerte er sich, vor einem öffentlichen Gericht zu erscheinen, um auf Fragen bezüglich seiner Rolle während der Unterdrückung durch den „schmutzigen Krieg“ zu antworten – zweimal, und als er schließlich 2010  erschien, ließen seine Antworten – wie das Bestreiten seiner Kenntnis von den gestohlenen Babys – viele Menschenrechtsanwälte  äußerst unbefriedigt zurück. „Er stellt sich dieser Realität nicht und es plagt ihn nicht“, sagte de la Cuadra.
„Die Frage ist, wie seinen Namen und sich selbst retten.  Aber er kann es nicht verhindern, dass diese Anschuldigungen die Öffentlichkeit erreichen. Die Menschen wissen, wie er ist.“
Mehr darüber: http://www.digitaljournal.com/article/345612#ixzz2NZgkZcAw

http://www.digitaljournal.com/article/345612#ixzz2NWKyv6YT

21.03.2013

Der Goldmann sagt... Euro nuked!

In den Euro hat gerade eine Atombombe eingeschlagen: Mit dem Zypern-Haircut wissen alle, dass den Sparern vom Staat ein Teil der Ersparnisse weggenommen werden kann.

"Die Sparguthaben sind sicher" hörten wir überall in der Eurozone im Jahr 2008 und jetzt wieder. Aber so sicher sind sie nicht, seitdem die EU den Sparern in Zypern bis zu 10 Prozent ihrer Sparguthaben administrativ als Steuer wegnehmen wollte.

http://www.format.at/articles/1312/938/355141/der-goldmann-euro

 

P.S. Aktuelle "Nachrichten" über den € und Zypern habe ich unter der Registerkarte "Entwicklungen" hochgeladen.

18.03.2013

Tochter eines Premierministers packt über

54 Länder aus, die beim Arrestprogramm der USA mitmachten

Chidanand Rajghatta , TNN, 06.02.2013, Übersetzung Remo Santini

Bild: http://timesofindia.indiatimes.com/thumb/msid-18358673,width-300,resizemode-4/Amrit.jpg

Singh hat auch die Namen von 136 Menschen genannt, die von der CIA und ihren alliierten oder mit ihr zusammenarbeitenden Geheimdiensten gefangen gehalten und transferiert wurden; dies ist das erste Mal, dass eine so ausführliche und detaillierte Liste zusammengestellt wurde.

 

Washington: Es spielt keine Rolle, ob der republikanische Präsident George Bush oder der demokratische Präsident Barack Obama im Weißen Haus ist; der Werbefeldzug für Menschenrechte und die Kampagne gegen geheime Auslieferung und Folter von Premierminister Manmohan Singhs Tochter Amrit Singh gehen quer über Parteilinien – und quer durch Länder.

 

In einem erschöpfenden 214-Seiten-Bericht, der am Dienstag herauskam, hat Singh, derzeit leitende Direktorin der Open Society Justice Initiative, 54 Länder bloßgestellt, die in den Jahren nach der Attacke vom 11. September der Central Intelligence Agency dabei halfen, ihr geheimes Programm von Gefangenhaltung, Urteilsfällung und Befragung durchzuführen. Der Bericht zeichnet ein eindrückliches Bild von einer großen Anzahl Menschen, hartgesottenen Alkaidatypen und Fußreisenden, die nach dem 11.9. von der massiven und nebelhaften amerikanischen Terrorismusbekämpfungsaktion weltweit erfasst wurden.

 

Singh hat auch die Namen von 136 Menschen genannt, die von der CIA und ihren alliierten oder mit ihr zusammenarbeitenden Geheimdiensten gefangen gehalten und transferiert wurden; dies ist das erste Mal, dass eine so ausführliche und detaillierte Liste zusammengestellt wurde. Sie beschreibt, wie und wo sie festgenommen, transferiert und befragt wurden. Die Liste, auf der viele Pakistaner stehen, darunter  Aafia Siddiqui , ist die längste, die bis dato zusammengestellt wurde, und sie enthüllt, wie die Gefangenen ohne korrekten Prozess um die ganze Welt gekarrt wurden, oft in Länder, die geheime Gefängnisse und Folterzellen betreiben.

 

Die 54 Länder, die bei der extensiven CIA-Aktion gegen den Terrorismus kooperierten, umfassen die üblichen Verdächtigen wie Pakistan, Afghanistan, Saudi-Arabien, Ägypten, Algerien und  Libyen,  die nur über ein ungenügendes oder nichtexistierendes Justizwesen, eine rechtliche Übersicht und Menschenrechte verfügen. Unter diesen befinden sich aber auch westliche Länder, wie Australien, Kanada, Schweden, Dänemark, Belgien, Finnland, Deutschland, Spanien und Italien, von denen einige heftige Verteidiger von Bürgerrechten und Menschenrechten sind.

 

Indien befindet sich nicht unter den in diesem Bericht genannten Ländern. Die Liste der 136 Gefangenen enthält keinen Inder, und es wurde auch niemand in Indien festgenommen. Die Mehrheit von ihnen wurde bei Razzien in Pakistan ergriffen, und viele von ihnen sind Pakistaner, was den Ruf des Landes als Terroristenzuflucht bestätigt.

 

Singh, die jüngste von Premierminister Manmohan Singhs drei Töchtern, war Rechtsanwältin beim Immigrantenrechtsprojekt des Amerikanischen Bürgerrechtsvereins bevor sie letztes Jahr dem  nationalen Sicherheits- und Terrorismusbekämpfungsprogramm der Open Society Justice Initiative beitrat. Einige ihrer Arbeiten über Menschenrechte sind in einem Buch „Administration of  Torture: A Documentary Report from Washington to Abu Ghraib and Beyond“ (Folterregierung: Ein Dokumentarbericht von Washington bis Abu Ghraib und weiter), aufgezeichnet, bei dem sie Mitverfasserin ist. Sie ist mit Barton Beebe verheiratet, einem Rechtsprofessor an der Universität New York.

 

Sie ist eine hartnäckige Kritikerin der Menschenrechtsverletzungen der USA gewesen, insbesondere während der Bush-Jahre, aber sie hat auch nicht damit aufgehört seit Obama im Weißen Haus sitzt, sogar als die Demokratische Partei einige seiner Engagements nicht einhielt. Tatsächlich erhebt der jüngste Bericht scharfe Kritik an Obama und seiner Regierung.

 

„Für die Vereinigten Staaten und ihre Partnerregierungen ist die Zeit gekommen, die Wahrheit über ihre Verwicklung in geheime Gefangenhaltung und außerordentliche Urteilsfällungen zuzugeben, diese Praktiken abzulehnen und tatsächliche Untersuchungen durchzuführen, die darauf abzielen, verantwortliche Amtspersonen zur Rechenschaft zu ziehen“, schreibt Singh in ihrem Schlusswort.
http://timesofindia.indiatimes.com/world/us/PMs-daughter-blows-whistle-on-54-nations-that-helped-US-detention-programme/articleshow/18358622.cms

18.03.2013

Westmedien bauen Nordkorea für Krieg auf

Finian Cunningham, mit Kommentaren von Ron

12. März 2013, Übersetzung Remo Santini

Die so genannte Medienberichterstattung des Westens über die „sich steigernden Spannungen“ auf der koreanischen Halbinsel ist wie das Anschauen einer Kreuzung zwischen einem schlechten James-Bond-Film und einem billigen Horrorstreifen über menschenfressende Zombies.

Es wäre lustig, wäre die Gefahr eines Krieges nicht so ernst und drohend. Die beunruhigende Richtung der westlichen Berichterstattung dient dazu, Nordkorea – ein armes verarmtes Land – für eine umfassende militärische Attacke durch die psychopathische nukleare Supermacht der Welt – die Vereinigten Staaten – vorzubereiten.

Paradoxerweise wird diese Gefahr von „Nachrichten“-Konzernen angestiftet, die großartig behaupten, die Bastionen des freien Denkens eines unabhängigen Journalismus zu sein, wo sie doch in Realität nicht anderes sind als die Stammeseltern einer Schundliteratur der schlimmsten Art.

Kim-Jong-un, dem jungen Führer von Nordkorea, der 2011 von seinem kürzlich verstorbenen Vater die Macht übernahm, wird die Rolle des verrückten Schurken zugedacht, dessen von den Westmedien dargestellte Person jener eines vermeintlichen Doktor Böse gleicht. Die Art des Charakters, die man von ihm entwirft, würde in einen alten 007-Film passen.

Vor einigen Tagen wurde über Kim berichtet, er bedrohe Südkorea und seinen Patron, die Vereinigten Staaten, mit einem „präventiven Atomkrieg“. Wie böse!

Kaum jemals wird die Tatsache erwähnt, dass Kim in diese Rolle des Verkörperns einer standhaften Verteidigung seines Landes gezwungen wurde, und zwar durch den ungeheuren Druck einer unerbittlichen imperialistischen Aggression. Die Demokratische Volksrepublik Korea ist von immer mehr durch die USA geförderten Sanktionen geschlagen worden, die darauf abzielen, das Land von jedem internationalen Kontakt auszuschließen.

Es ist die Entsprechung der Einzelhaft eines Gefangenen, dem jede Sinneswahrnehmung entzogen wird. Aber hier handelt es sich um das Foltern eines ganzen Volkes, ohne Atempause. Ja, Nordkorea führte Mitte Februar einen Untergrundtest mit Atomwaffen durch. [Ron: Nein, das tat es nicht.]

Dies war nachdem die USA die Daumenschrauben mit noch mehr Sanktionen weiter anzogen; und nach Jahren der Weigerung der USA, sich mit einem Verhandlungsabkommen erkenntlich zu zeigen, um mehr als sechs Jahrzehnte von lähmenden Handelsembargos zu beenden, die sich zur immer präsenten Bedrohung durch eine nukleare Auslöschung gegen Nordkorea gesellten, die auf den Krieg von 1950-53 gegen seinen von den USA unterstützten südlichen Nachbarn folgte.

Kein anderes Land ist so oft wie Nordkorea mit einem nuklearen Armageddon bedroht worden – und zwar immer durch die USA – und das während mehr als sechzig Jahren.

Die Westmedien haben nun den nordkoreanischen Staatschef damit herausgestellt, er habe seinen konzentrierten Truppen befohlen, sich darauf vorzubereiten, eine südkoreanische Insel auszulöschen, und zwar durch Verwandeln eines felsigen maritimen Außenpostens in ein „Flammenmeer“.

Sehen Sie hier die Anspielung? Eine Insel auslöschen? Nun, Kim muss ein verrückter Megalomane sein, oder nicht?

Die betreffende Insel ist das umstrittene Territorium von Baengnyeong, welche eigentlich vor dem nordkoreanischen Festland liegt, aber von den USA nach dem Krieg von 1950-53 gezwungen wurde, in den Besitz Südkoreas überzugehen. Sie ist seither von den Amerikanern in provokanter Weise als Stützpunkt für die Überwachung und Vorausplanung für den Angriff auf Nordkorea genutzt worden.

Zweifellos wird die Insel diese Woche während der das ganze Jahr stattfindenden Kriegsplanungsmanövern der USA genutzt werden, die eine Invasion in Nordkorea simulieren, die aber Washington euphemistisch „Verteidigungsmaßnahmen“ nennt.

Der Karikatur eines Erzschurken standesgemäß haben sich die Fotografen und Filmequipen der Westmedien darin überschlagen, Kim Jong-un in einem langen schwarzen Übermantel und schwarzen Handschuhen zu zeigen, wie er mit einem Feldstecher offenbar über die demilitarisierte Zone des 38. Breitengrades hinweg nach den südkoreanischen und amerikanischen Streitkräften späht.

Nur für den Fall, dass es das westliche Publikum verpasst, die dämonische Dr.-Böse-Karikatur zur Kenntnis zu nehmen, gibt es da noch eine weitere Nebenhandlung zum einträufeln – die nordkoreanischen menschenfressenden Zombies.

In den letzten Wochen hat es eine von denselben Westmedien hervorgewürgte Explosion an Geschichten über den Ausbruch von Kannibalismus unter dem vermeintlich verhungernden Volk von Nordkorea gegeben. Diese blutigen Geschichten von Kannibalismus und Nihilismus sind nicht nur von den voyeuristischen Boulevardblättern gedruckt worden. Sie sind auch von den angeblichen Qualitätszeitungen an hervorspringender Stelle gebracht worden, wie etwa von der britischen „Sunday Times“ und dem „Independent“ und von der amerikanischen seriösen Zeitung „The Washington Post“. [Ron: Wie verdammt blöd sind eigentlich die Amerikaner und die anderen Westler?! Die Engländer/ Amerikaner gehen nun schon mit diesem dämonisierenden Propagandaramsch hausieren, seit sie 1914 fälschlicherweise behaupteten, die Boches würden in Belgien Babies mit dem Bajonett aufspießen.]

Bezeichnenderweise haben diese makabren Storys Ende Januar angefangen in den Westmedien zu zirkulieren – etwa zwei Wochen bevor Nordkorea seine (Ron: angebliche] unterirdischen Atomexplosion durchführte.

Dies lässt darauf schließen, dass die Behauptungen über einen Menschenfresser-Horror in Nordkorea das Werk einer geheimdienstlichen Psychokampagne sind, die darauf abzielt, der gegenwärtigen Krise noch ein bisschen negative Technicolor beizufügen.

Es ist einem schwierig dies zu lesen. Nicht wegen der angeblichen grauslichen Details, sondern weil diese Stories so offensichtlich zusammengebraut sind und in reflexartiger Manier von den – wie heißen sie denn so schön – Nachrichtenorganisationen wieder ausgekotzt werden. Es wird behauptet, der Horror stamme samt und sonders aus einer Quelle: angeblich von einem verdeckt recherchierenden Journalistenteam einer Firma namens Asia Press mit Sitz in Japan, das vorgeblich im Geheimen in Nordkorea herumgeisterte und angeblich verschiedene anonyme Bauern und Vertreter der kommunistischen Partei interviewte. [Ron: JA GENAU!]

Dies ist so schlecht, dass Sie es sich nicht ausdenken könnten.

Dennoch sind die westlichen Pressemedien in den Overdrive gegangen, um diese unbestätigten und unverifizierbaren Berichte über einen behaupteten haarsträubenden Kannibalismus unter der nordkoreanischen Bevölkerung unter die Leute zu pumpen.

In einer durch die britische „Daily Mail“ publizierten Version lautet die Titelzeile: „Nordkoreanische Eltern ‚essen ihre eigenen Kinder‘, nachdem sie vor Hunger verrückt geworden waren in diesem von Hungersnot geschlagenen Pariastaat“.

Den Daily-Mail-Lesern wurde erzählt, wie verhungernde Erwachsene Kinder entführen und ermorden. Ein Mann war angeblich von einer bewaffneten Streife erschossen worden, nachdem seine Frau herausgefunden hatte, dass er ihre kleine Tochter und den Sohn getötet hatte „während sie geschäftlich unterwegs war“. [Ron: Ja, das klingt ja sehr plausibel. Der Mann ist so hungrig, dass er ihre Kinder isst, während sie „geschäftlich“ weg ist.] Als sie nach Hause kam zu der hungernden Familie, habe sie der Ehemann mit der Nachricht begrüßt, dass sie „Fleisch zum Essen hätten“.

In einem anderen Gräuelmärchen, gedruckt als seriöse Nachricht, wird berichtet, wie ein alter Mann die Gräber seiner Großkinder aufgemacht und ihr faules Fleisch gegessen habe.

Das wirklich Beunruhigende bei diesen Berichten ist nicht nur, dass sie erbärmliche Sensationsmache sind, die als glaubwürdige Berichte von angeblich seriösen Nachrichtenorganisationen ausgegeben werden, noch schlimmer ist es, dass diese Propaganda anscheinend von Scharen von Leuten aus dem Westen geglaubt wird, die sie lesen oder im TV sehen. Überprüfen Sie einige der Leserkommentare unter den in den obgenannten Zeitungen gedruckten Geschichten, und Sie werden Denunziationen aller Art finden über Nordkorea und sein „makabres Volk“.

Aber es sind nicht die Menschen von Nordkorea, die verkommen sind: es sind die westlichen Medien und ihre naiven Abonnenten, die sich dem abscheulichen Rufmord einer ganzen Nation hingeben.

Die Berichterstattung über Nordkorea der Westmedien erinnert an Geschichten über Babies, die in Kuweit von irakischen Soldaten aus den Brutkästen der Spitäler gerissen worden seien, was ein entscheidendes Argument gewesen war, 1991 die öffentliche Meinung im Westen zugunsten eines Krieges der USA gegen den Irak umschlagen zu lassen. Mehr als ein Jahrzehnt später brachten dieselben Medien erschreckende Geschichten über Massenvernichtungswaffen, die den Weg bereiteten für den amerikanischen Völkermord im Irak von 2003 bis 2012.

Und die gleiche westliche Propagandapresse wiederholt endlos Behauptungen über „unheimliche nukleare Absichten des Irans“, die dazu dienen, das von den Amerikanern durchgeführte kriminelle Handelsembargo gegen den Iran zu rechtfertigen, das in einem militärischen Angriff von USA/Israel auf die Islamische Republik enden könnte.

Die gleiche westliche Propagandapresse tut nun den gleichen ausgebrüteten Job gegenüber Nordkorea. Ein Land von menschenfressenden Zombies, geführt durch einen bösen Personenkult, das Inseln in die Luft sprengen will? „Ja, vorwärts Chuck, wirf Atombomben auf jene Mütter!“

Die westliche Öffentlichkeit wird wie verrückt bearbeitet, damit sie mit der entartetsten Verhaltensweise einer militärischen Barbarei einverstanden ist –mit einer atomaren Supermacht, die darauf brennt, ein verarmtes Land zu zerstören, das niemanden bedroht. [Ron: Offensichtlich ist die „westliche Öffentlichkeit“ schlimmer als Deppen. Sie ist der Völkermorde mitschuldig und Komplize, die in ihrem Namen von ihren Regierungen und Armeen an ALL diesen dämonisierten Ländern begangen und von ihrem Geld (Arbeit) bezahlt werden.]

Wirklich, die imperialistische Realität des Westens ist perverser und grausiger als dessen Fiktion.

FC/PKH

http://www.presstv.ir/detail/2013/03/12/293245/western-media-set-up-north-korea-for-war/

16.03.2013

Honigmann Nachrichten vom 15. März 2013 – Nr. 53

(Bei dem Links aufgeführt - hier ein gutes Beispiel seiner regelmässigen Nachrichten.)

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/

 

06.03.2013

Hugo Chávez –

Zum Gedenken eine wahrhaft aufrüttelnde Rede vor den Vereinten Nationen:

Weiter im PDF in der Anfügung.

Zu diesem Text wurde in einem Mail folgender Kommentar hinzugefügt:

Mein erster Gedanke nach Hören der Nachricht im Radio: Jetzt haben sie ihn doch noch mit der Schulmedizin umgebracht. Völlig "legal".

Schade, dass er die Germanische Heilkunde nicht gekannt hat. Dass es auch nicht einen Einzigen in seinem Umfeld gab, der darum wusste und ihm den Tod auf Raten zugunsten von heil sein hätte ersparen können!

Immerhin hat wurde das weiter unten vom Einsender dieses Beitrags schon kommentiert – weiter unten!!!

(der Abhandlung über das AIDS-Virus können wir uns allerdings nur bedingt anschließen. Wir lassen sie aber drin, weil wir nicht der Urheber dieses Artikels sind und ihn nicht verändern. Unbestritten ist allerdings die Empfehlung von "Mind over matter")

Bitte weiterverteilen!

Hugo Chávez.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.6 KB

21.02. - 05.03.2013

Die "Nachrichten" betreffen alle "Entwicklungen"; klicke hier:

http://www.visionale.info/entwicklungen/

20.02.2013

Erfüllen sich durch den Rücktritt des Papstes Benedikt XVI. die Prophezeiungen?

http://www.bibel-und-2013.de/2013-02/erfuellen-sich-durch-den-ruecktritt-des-papstes-benedikt-xvi-die-prophezeiungen.html

Die Prophezeiungen von Malachias (“Prophetia de summis pontificibus”) über den letzten Papst in der Endzeit

http://www.bibel-und-2012.de/2012-01/die-prophezeiungen-von-malachias-prophetia-de-summis-pontificibusuber-den-letzten-papst-in-der-endzeit.html

20.02.2013

Betreff: Fw: Freimaurer attackieren Papst: "Vatikan-Bank ist eine Eiterbeule" - DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

Da braut sich einiges für die nächste Zukunft zusammen. Jeder sollte noch etwas tiefer in die Zukunft blicken, um die Methoden von Goldman Sachs und Mario Draghi aus reiner Profitgier kennenzulernen, die auch Europa in den sicheren Ruin führen werden. Der Link ist mit vorausgegangenem Text aus dem ersten Bericht einkopiert.
Peter Köberle
Zahlreiche Sozialisten gehören der Vereiningung an. Magaldi deutete in dem Interview an, dass die Verwicklungen in den MPS-Skandal der Freimaurer eine internationale Dimension haben könnten (mehr über die Hintergründe und die Rolle von Mario Draghihier).
Vatikan  Freimaurer attackieren Papst: „Vatikan-Bank ist eine Eiterbeule“
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  -  Veröffentlicht: 14.02.13, 16:12  -  Aktualisiert: 18.02.13, 01:30  -  48 Kommentare

Zum Rücktritt von Papst Benedikt XVI. haben die Freimaurer scharfe Kritik am wirtschaftlichen Gebaren des Vatikan geübt. Sie hoffen auf einen totalen Umsturz im Kirchenstaat. Schlechte Sitten, Verleumdungen, Machtspiele, schrankenlose Ambitionen und Diebstahl führten zur Zerstörung der Kirche. Die Freimaurer sollen ihrerseits in den Bankenskandal in Siena verwickelt sein.

Die Freimaurer spielen in der europäischen Wirtschafts-Politik eine nicht zu unterschätzende Rolle. In dem Rücktritt von Papst Benedikt sehen sie einen ersten Schritt eines radikalen Umsturzes im Kirchenstaat. Einer der führenden italienischen Freimaurer, Ernesto Galli della Loggia, veröffentlichte in der Zeitung La Stampa einen Kommentar, in dem fordert, dass dem überraschenden Abzug von Joseph Ratzinger nun eine grundsätzliche wirtschaftliche und moralische Reform des Vatikan folgen müssen. Die Kritik der Freimaurer ist bemerkenswert, weil sie ihrerseits in den Skandal um die Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS) verstrickt sein könnten. Der gefeuerte Chef der Bank, Giuseppe Mussari, soll selbst Logenmitglied sein, wie der Vorsitzende der Loge Großer demokratischer Orient, Gioele Magaldi, der Tageszeitung Il Fatto Quotidiano erklärte. Logen haben in der Toskana eine lange Tradition. Zahlreiche Sozialisten gehören der Vereiningung an. Magaldi deutete in dem Interview an, dass die Verwicklungen in den MPS-Skandal der Freimaurer eine internationale Dimension haben könnten (mehr über die Hintergründe und die Rolle von Mario Draghi – hier).

Galli schreibt:

„Der päpstliche Rücktritt bedeutet durch die Macht des Faktischen eine Entsakralisierung seines Amtes. Die theologische Bedeutung desselben (Vikar Christi zu sein) mag unverändert bleiben, aber der Modus seiner Bestellung, seine Amtsausübung und seine ,Aura‘ werden auf eine absolut gewöhnliche Dimension reduziert.

Wenn es nämlich möglich ist, dass ein Papst zurücktritt – und damit eine jahrhundertealte Praxis an der höchsten Spitze umstürzt – dann sind auch andere Neuerungen möglich. Dann können ebenso andere jahrhundertealte Praktiken auf den unteren Stufen umgestürzt werden. Mit dem Schritt von Benedikt XVI. wird daher in Wirklichkeit das Dasein der zentralen Struktur der Kirche in Frage gestellt: sie wird der Überprüfung durch die Fakten unterworfen, der harten Prüfung der Zeit und der menschlichen Wenigkeit. Und die Fakten dieser Struktur, wie man weiß, haben zuletzt ein erbärmliches Schauspiel geboten: schlechte Sitten, Verleumdungen, Machtspiele, schrankenlose Ambitionen, Diebstahl.

Schuld daran sind die bisher geltenden Regeln an der Kurie und nicht nur dort: diese Regeln können und müssen sich ändern, sagt die Entscheidung des Papstes. Eben genau so, wie er es mit einer Regel (und was für einer Regel!) getan hat, die ihn betraf. Kann noch, zum Beispiel, die Wahl eines Papstes einer Handvoll alter männlicher Oligarchen vorbehalten sein, um in deren Kreis einzutreten Rücksicht auf nichts genommen wird? Kann noch die Macht der Kongregationen allein in deren Händen liegen? Ist es zulässig, dass noch immer eine Eiterbeule wie die IOR, die Vatikanbank existiert?“

(Übersetzung: Giuseppe Nardi/Katholisches Magazin für Kirche und Kultur)

 

19.02.2013

DOKU Töte zuerst Der israelische Geheimdienst Film

Für diesen Imperativ im Filmtitel in Verbindung mit den destruktiven und menschenverachtenden Aktionen in Palästina und dem Rest der Welt

gibt es ein Wort, das fängt mit H an.

Leserkommentar:

Eigentlich ist es vielen Menschen und Verantwortlichen bekannt, nur halten

vor diesen monströsen Verbrechen fast alle den Mund und wollen nichts hören, sehen oder wissen. Aus den Augen aus den Sinn und wir haben eine heile Welt.

Deutsche wie westliche Politik toleriert diese Tötungen mit ihrem

Schweigen und ihrer Unterstützung durch Lieferung modernster Waffensysteme.

Angeblich sind es ja zwei Demokratien , welche solchen todbringenden

Aktionismus an den Tage legt und dafür die Gegenseite als Terrorristen

einstuft. Eine Abartigkeit ohne Worte!!

"Töte zuerst – Der israelische Geheimdienst": Das Erste zeigt für den Oscar

nominierte NDR-Koproduktion am Mittwoch, 6. März Hamburg (ots) – Noch ist die Dokumentation im Rennen um den Oscar, am 6. März läuft sie bereits im Ersten: der Film "Töte zuerst – Der israelische Geheimdienst" ("The Gatekeepers") des Regisseurs Dror Moreh. Am 24. Februar zeigt sich, ob die Koproduktion des NDR mit dem israelischen Fernsehen IBA und ARTE France als weltweit beste Dokumentation des vergangenen Jahres in Los Angeles die begehrte Trophäe erhält. Zehn Tage später – am Mittwoch - zeigt das Erste "Töte zuerst" um 22.45 Uhr (Vorab-Ausstrahlung auf ARTE einen Tag vorher).

Die 90-minütige Dokumentation gewährt exklusive Einblicke in die

israelische Besatzungspolitik: In Morehs Film treten erstmals alle sechs

noch lebenden ehemaligen Chefs des israelischen Inlandsgeheimdienstes

("Schin Bet") vor die Kamera und berichten offen und zum Teil sehr

selbstkritisch über ihre Arbeit. Sie sprechen unverhohlen über gezielte

Tötungen von Palästinenserführern, über Bombenabwürfe auf Gaza, aber auch über den Terror ultraorthodoxer Juden. Der Schin Bet ist zuständig für die innere Sicherheit in Israel und den besetzten Gebieten Westjordanland und Gaza. Seit dem Sieg seiner Streitkräfte im Sechstagekrieg 1967 ist es Israel nicht gelungen, dauerhaft Frieden zu schließen. Die sechs für den Film "Töte zuerst" interviewten Leiter des Schin Bet waren seit Ende des Krieges an allen sicherheitsrelevanten politischen Entscheidungen Israels beteiligt.

Sie berieten alle Premierminister. Ihre Einschätzungen und Ansichten hatten

- und haben – erheblichen Einfluss auf die israelische Politik.

Dror Morehs Dokumentarfilm feiert Erfolge auf der ganzen Welt. Die National Society der Film Critics der Vereinigten Staaten erkor ihn unlängst zum besten Dokumentarfilm des Jahres. Auch auf Festivals in Toronto und Amsterdam erregte die Dokumentation Aufsehen. Derzeit läuft der Film in

US-amerikanischen und israelischen Kinos.

Für Interviews mit Dror Moreh wenden Sie sich bitte an die Agentur

LimeLight PR, Martin Wieandt, Tel.: 030/26 39 69 812, E-Mail:

martin.wieandt@limelight-pr.de

Originaltext: NDR / Das Erste

Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/69086

Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_69086.rss2

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk

Presse und Information

Iris Bents

Tel.: 040/4156-2304

19.02.2013

Studie zum Krieg in Palästina; Israel zerstört EU-Projekte

Bei den Angriffen auf palästinensische Einrichtungen zerstört Israel auch viele Gebäude, die von der EU gefördert wurden. Nach UN-Angaben sollen so im vergangenen Jahr 620 Projekte zerstört worden sein.

Israel hat im vergangenen Jahr nach Angaben von Nichtregierungsorganisationen Dutzende mit EU-Geldern finanzierte palästinensische Häuser, Brunnen und landwirtschaftliche Einrichtungen zerstört. 110 weitere Strukturen seien bedroht, heißt es in einer gemeinsamen Untersuchung von mehreren lokalen und internationalen NGOs unter Leitung des UN-Büros zur Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA). Die Zerstörungen beraubten "verletzliche Gemeinschaften des Beistands von Menschen, die sich um diejenigen kümmern, die in Not sind", sagte ein Oxfam-Mitarbeiter.

So wurden nach Informationen der NGO Displacement Working Group 2011 62 von der EU finanzierte bestehende Infrastrukturen in den Palästinensergebieten dem Erdboden gleichgemacht. Geldgeber waren demnach neben der EU-Kommission, Frankreich, Großbritannien, Polen, Irland und die Niederlande. Insgesamt wurden laut OCHA im vergangenen Jahr 620 Strukturen im Westjordanland zerstört, die große Mehrheit davon in der C-Zone, wo Israel für die Sicherheit und die Zivilverwaltung allein zuständig ist. Die israelische Armee gab an, aufgrund fehlender Baugenehmigungen gezwungen zu sein, die Einrichtungen zu zerstören. 

Quelle: n-tv.de, AFP

13.02.2013

[UK-911-Wahrheit]

Mali (Peter) bestehlen, um Deutschland (Paul) zu bezahlen:

Dass alle Kriege letztlich Kriege der Banker sind, nichts wird ersichtlicher als dies. – Alex J.

19. Januar 2013, Übersetzung Remo Santini 

Unsere Geschichte fängt mit der Tatsache an, dass viele Länder Goldbarren bei der Federal Reserve in New York deponiert haben. Jener Goldtresor war eines der Kernstücke von Bruce Willis‘ Film „Die Hard With a Vengeance“.

 

Die Idee ist, dass während Sie und ich gezwungen sind, Geschäfte mit einem Stück Papier und Tinte abzuwickeln, große Banken und Länder ihre Konten immer noch mit Gold ausgleichen, das zum Ausgleichen einer Schuld einfach von einem Tresor zum andern verschoben wird. Und all das unter dem Dach des Golddepots der Federal Reserve in New York oder gleicher Institutionen in der Bank von England und der Bank von Frankreich.

 

Dann, 2009, wurde ein Angestellter eines deutschen Goldbarrenhändlers wegen eines eingetroffenen Goldbarrens argwöhnisch, und er beschloss, den Goldgehalt zu prüfen. Aber der Bohrer zerbrach, wodurch sich enthüllte, dass der Kern des Barrens mit Wolfram gefüllt war, einem Metall, das fast die gleiche Dichte hat wie Gold. Der Barren wurde aufgeschnitten, und am deutschen Fernsehen wurde über den Skandal berichtet.

 

Alarmiert begannen andere Goldzentren ihre Goldbarren eingehend zu untersuchen, und sehr schnell tauchten weitere falsche Goldbarren auf, einschließlich in China und im Schmuckdistrikt von Manhattan.

 

Es wurde schnell ersichtlich, dass das Problem der mit Wolfram gefüllten Goldbarren weit verbreitet war. Da viele der falschen Goldbarren den Stempel von US-Herstellern trugen, begannen die Länder Prüfungen und Tests der in ihrem Namen bei der New Yorker Federal Reserve eingelagerten Goldbarren zu verlangen. Zum Erstaunen Vieler verweigerte dies die New Yorker Federal Reserve! Tatsächlich verweigerte sie der deutschen Regierung die Erlaubnis, auch nur einen Blick auf ihre Barren zu werfen! Die deutsche private Zentralbank wandte sich anschließend an die Öffentlichkeit und versicherte den Deutschen, dass sie der amerikanischen privaten Zentralbank vertraue und es deshalb nicht benötige, das Gold zu sehen. Dies wurde gefolgt von einem  seltsamen Leitartikel von Jim Carney, dem Chefherausgeber von CNBC, worin er schrieb, dass es keine Rolle spiele, ob sich die Barren tatsächlich in der New Yorker Federal Reserve befänden, solange die Buchhaltung besage, sie seien da!

 

Dies löste die Alarmglocken von jedermann aus!

 

Die deutsche Regierung startete die Forderung, ihr physisches Gold zurück nach Deutschland zu transportieren, und zwar von der Banque de France und der New York Federal Reserve. Deutschland verlangte die ganzen 374 Tonnen Gold, die sich in der Banque de France befinden, zurück, aber nur 300 Tonnen der 1500 Tonnen Barren, die sich in der New York Federal Reserve befinden. Die Banque de France und die New York Federal Reserve haben beide verkündet, dass der Prozess der Rückführung des Goldes Jahre in Anspruch nehmen werde: fünf Jahre für das Gold aus Frankreich und sieben Jahre für das von der New York Federal Reserve kommende Gold. Die Verzögerung macht die Situation klar. Weder die Banque de France noch die New York Federal Reserve haben das bei ihnen deponierte deutsche Gold tatsächlich noch! Und da es riskiert ist, ausgerechnet dem Land Wolframbarren zurückzusenden, das als erstes den Betrug entdeckt hatte, sind nun Frankreich und die USA am Rotieren, um Ersatzgold zu finden.

 

Was uns auf Mali bringt.

 

Mali ist einer der größten Goldproduzenten der Welt. Zusammen mit dem benachbarten Ghana beläuft sich seine Produktion auf 7-8% der Weltgoldfördermenge. Dies macht sie zu einer reichen Beute für Länder, die verzweifelt nach wirklichem physischem Gold aus sind. So, da nun Deutschland sein Gold von der Banque de France und der New York Federal Reserve zurückforderte, beschloss Frankreich, (mit Hilfe der USA) in Mali einzufallen, um „Islamisten“ zu bekämpfen, die für „Alkaida“ arbeiten. Natürlich, „Islamisten“ ist zu einem Allerweltswort geworden, das auf Leute angewandt wird, die getötet werden müssen, damit sie den Reichen aus dem Weg kommen. Und die Menschen, die von Frankreich (mit Hilfe der USA) bombardiert werden, sind nicht von „Alkaida“, sondern sind Tuaregs, die seit 150 Jahren für ihre Unabhängigkeit kämpfen – lange bevor die CIA die „Alkaida“ schuf. Sich selbst überlassen könnten die Tuaregs das Gold verkaufen, wem sie wollen und zum Preis, den sie wollen, und im Moment kann China die USA und Frankreich überbieten. 

So müssen Ihre Kinder in den Krieg ziehen, um ihr Blut für das Gold der Geld-Junkies zu vergiessen

http://inquiringminds.cc/uk-911-truth-robbing-mali-peterto-pay-germanypaul-all-wars-are-ultimately-bankers-wars-doesnt-get-more-obvious-than-this-alex-j

13.02.2013

Frankreich verbirgt die "Kollateralschäden" seiner Bombardierungen in Mali

Voltaire Netzwerk - 10. Februar 2013

Die Bomben der französischen Flugzeuge auf Konna verursachten mehr Todesopfer bei Zivilisten als unter den Islamisten, aber die französischen Medien schweigen über die "Kollateralschäden" und ziehen den "triumphierenden und militaristischen Diskurs" von Paris vor.

Das ist die Meldung des Korrespondenten Gonzalo Wancha von Russia Today, der von Konna berichtet, dass die Islamisten nicht in die Flucht geschlagen wurden, sondern sich einfach zurückgezogen haben.

Über die Zahl der Opfer zitiert der Russia Today-Korrespondent als Beispiel den Fall eines der 25 Dörfer, aus denen sich die malische Stadt Konna zusammensetzt.

"Das Endergebnis der Befreiung ist jedenfalls bedauerlich. Nach unserer Erhebung hat die französische Luftwaffe nur zwei Tote unter den Rebellen gemacht. Aber es ist die Bevölkerung, die den schwersten Tribut geleistet hat: 14 Zivilisten wurden durch französische Bomben getötet", berichtete der Russia Today-Korrespondent [Video anschauen].

http://www.voltairenet.org/article177449.html

Zur Zeit des Bombardements war ich nicht zu Hause. Ich betete, als man kam mir zu sagen, dass meine Familie bombardiert worden war. Sie haben alles zerstört, was ich hatte: meine Familie und meine Existenzmittel“, sagte vor der Kamera von Russia Today Idriss Meiga, ein Bauer von Konna, dessen Frau und 3 Kinder (11, 10 und 6 Jahre alt) bei einem Bombenanschlag getötet wurden.

Idriss Méïga betet am Grab seiner durch Bomben getöteten Familie.

Bild:  http://www.voltairenet.org/local/cache-vignettes/L390xH259/a2mali-2-082ec-3-6f223.jpg

Ebenfalls von Konna berichtet der Russia Today-Korrespondent auch die Tragödie der Familie Kampo. "Als die Bombardierung anfing, war die gesamte Bevölkerung erschrocken geflohen. Die Familie Kampo hat 2 ihrer Kinder verloren, die beim Fluchtversuch vor der Bombardierung ertranken. »

Bild:  

http://www.voltairenet.org/local/cache-vignettes/L390xH258/a3mali-9f27c.jpg

Abdoul Kappo erklärt, dass seine Familie 3 Kinder einer durch die Bomben getöteten Mutter aufnehmen musste. „Die Kleinen kamen angelaufen und sagten uns, dass ihre Mutter getötet worden war. Ich habe sie bei mir aufgenommen. Ihre Mutter starb nach einer langen Stunde Todeskampf. Sie vertraute uns die 3 Kleinen an. Jetzt haben sie nur mehr uns“, erklärt Abdul Kampo.

Der Bericht zeigt auch, dass in Mali Stimmen laut werden, um daran zu erinnern, dass Kriegsverbrechen, von wem sie auch immer begangen wurden, berücksichtigt werden und gemäß der Genfer Konvention von 1949 bestraft werden müssen.

Source : Russia Today

13.02.2013

Papst-Rücktritt wegen Finanzskandal?

Mittwoch, 13. Februar 2013

Der Rücktritt von Papst Benedikt XVI kam überraschend. Und sehr kurzfristig. Ist es wirklich sein gesundheitlicher Zustand oder ein allgemeines Burnout? Natürlich nicht. Warum also dann? Ist es bloss Zufall, dass grade jetzt Ermittlungen gegen die Bank des Vatikans wegen Geldwäsche und Korruption läuft? Wurde Josef Ratzinger gar von mysteriösen Geheimbünden zum Rücktritt gezwungen? Die Spekulationen laufen heiss.

 

Der Vatikan hat mit Gott und dem Heiligen Geist etwa soviel zu tun wie ein Bombengürtel mit Allah. Kriminelle Machenschaften, Mafia-Aktivitäten, Drogen- und Waffengeschäfte, Korruption Geldwäsche, Mord, Betrug: was eigentlich in keine Kirche gehört, ist das Tagesgeschäft der Vatikanbank. Nur Gott alleine verpflichtet, konnte sich die „Bank Gottes“ jedes sündige Geschäft leisten – bis vor kurzem. Nun steht auch sie im Visier der internationalen Steuerfahnder und untersteht nicht mehr alleine nur Gott und dem Papst.

Seit geraumer Zeit wird gegen die Bank des Vatikans IOR (Instituto per le Opere di Religione) wegen Verdachts auf Geldwäsche ermittelt. Anfang des Jahres hatte Italien dem Vatikan deswegen sogar die Konten gesperrt. Nun gibt es auch noch Verbindungen der Vatikanbank zum Skandal um Italiens älteste Bank Monte dei Paschi di Siena (MPS). Angeblich sollen bei den Finanzgeschäften von MPS auch diverse Geheimbünde – von den Freimaurern, Mafia bis zu Opus Die – mitgemischt haben. So habe das IOR ein Geheimkonto bei der Bank Monte dei Paschi di Siena geführt. In diesen Skandal sind übrigens auch EZB-Chef Mario Draghi und Italiens Ex-Premier Mario Monti verwickelt. Wahrscheinlich haben auch sie von den vielen Millionen Euro Schmiergelder profitiert haben, die regelmässig ausbezahlt wurden.

Video (aus dem Jahre 1993, aber immer noch aufschlussreich)

http:// http://www.youtube.com/watch?v=ijXC124PB5g&feature=player_embedded

Quelle: http://www.seite3.ch/Papst+Ruecktritt+wegen+Finanzskandal+/575634/detail.html 

08.02.2013

Über die Hälfte der Amerikaner fühlt sich von Obama-Regierung bedroht!

seite3.ch, 5. Februar 2013

http://www.seite3.ch/Ueber+die+Haelfte+der+Amerikaner+fuehlt+sich+von+Obama+Regierung+bedroht+/574511/detail.html

Das gabs in der Geschichte der USA noch nie: Gemäss einer aktuellen Umfrage im Januar fühlen sich 53 Prozent der Amerikaner von ihrer eigenen Regierung bedroht. Mit gutem Grund: Etwa eine Million US-Bürger gelten per Definition als Terroristen und können im Grunde überall und jederzeit verhaftet werden. Nur gerade 20 Prozent stehen aktuell hinter Obama, so wenig wie noch nie.

Die Mehrheit der Amerikaner misstraut ihrer Regierung, und fühlt sich sogar von ihr bedroht. Dies ergab eine aktuelle Umfrage, die letzten Donnerstag erschienen ist. 53 Prozent der Befragten glauben, dass die aktuelle Regierung nicht das richtige tut. 19 Prozent der befragten Amerikaner sind sogar richtig wütend auf die Regierung und haben Angst, dass sie willkürlich verhaftet werden – schliesslich stehen fast eine Million US-Bürger auf der Terrorliste.

Nur 20 Prozent der US-Bürger sagen, dass sie alles in allem zufrieden sind mit der Obama-Regierung, so wenig wie noch niemals zuvor. Kein Präsident hatte bis anhin so schlechte Umfragewerte. Nicht mal George W. Bush, im Gegenteil. Nur ein einziges Mal seit der ersten Umfrage 1995 gab es in den USA eine Mehrheit, die mit der Regierung zufrieden war. Es war unmittelbar nach den 9/11-Anschlägen, als die Beliebtheit von George W. Bushs Regierung plötzlich in die Höhe schoss. Cui bono?

08.02.2013

Das Versagen der NATO in Libyen

Voltaire Netzwerk - 3. Februar 2013

Am 17. März 2011 hat der Sicherheitsrat durch seine Resolution 1973, die NATO ermächtigt zu intervenieren „zum Schutz der unter Bedrohung eines Angriffs stehenden Zivilisten und zivilen Gebieten in der Libysch-Arabischen Dschamahirija“.

Wir messen den Erfolg der NATO-Mission durch die folgenden Zahlen:

Im Jahr 2010 gab es unter dem Muammar al-Gaddafi Regime in Libyen

3,8 Millionen Libyer

2,5 Millionen ausländische Arbeitnehmer

d.h. 6,3 Millionen Einwohner.

Heute,

sind 1,6 Millionen Libyer im Exil,,

während 2,5 Millionen Einwanderer, um rassistischen Übergriffen zu entgehen, aus dem Land geflohen sind.

Es bleiben nur mehr etwa 2,2 Millionen Einwohner.

Diese Zahlen berücksichtigen nicht die Opfer während der Intervention, ihre Einschätzung bleibt noch fraglich.

Die Medien und die Persönlichkeiten, die den "Erfolg" der NATO in Libyen evozieren, beziehen sich daher nicht auf die gesetzlich zugewiesene Aufgabe vom Sicherheitsrat, sondern auf die geheime Mission, um das Regime zu stürzen.

08.02.2013

Terrorismus: Richter Imposimato beschuldigt den Bilderberg

Voltaire Netzwerk - 30. Januar 2013

In einem Anfang Januar veröffentlichtem Buch, La Repubblica delle stragi impunite. I documenti inediti dei fatti di sangue che hanno sconvolto il nostro Paese (Die Republik der ungeahndeten Massaker. Die unveröffentlichten Dokumente der blutigen Ereignisse, die unser Land erschüttert haben), beschuldigt der Richter Imposimato die NATO, Anschläge organisiert zu haben, die Italien in den 1980er Jahren besudelten.

Richter Ferdinando Imposimato ist bekannt, die beiden strafrechtlichen Voruntersuchungen durchgeführt zu haben, sowohl die der Ermordung des Rats-Präsidenten Aldo Moro als auch des Attentates auf Papst Johannes-Paulus II. Er war einer der führenden Anti-Mafia Richter und wurde später Ehrenpräsident des Kassationshofs. Er wurde in der Abgeordnetenkammer unter dem Label der Partei der demokratischen Linken und dann im Senat gewählt.

Der Richter veröffentlicht ein Dokument aus 1967, das die Beteiligung der Bilderberggruppe zeigt, ein Club, der die einflussreichsten Persönlichkeiten versammelt, die die Interessen der NATO verteidigen.

(Video online in der Zeitung Il Fatto)

Dialog des Videos: „der anti-Mafia Richter Imposimato beschuldigt die Bilderberggruppe“

0:09 Dreißig Jahre nach der Attentatswelle und immer noch keine Wahrheit, wie ist das möglich?

0:16 Nein, einen Teil der Wahrheit haben wir aufgedeckt, die Sachen sind jetzt klarer.

0:21 Es gab Beihilfe des Staates

0:26 oder von Teilen des Staates, mit der Mafia, dem Terrorismus und der Freimaurerei.

0:31 Komplizenschaft, die über eine Organisation, „GLADIO“ genannt, zusammenschmolzen,

0:39 oder „Stay Behind“, eine internationale Organisation von der CIA betrieben.

0:45 Das alles ist jetzt gut belegt

0:49 Vorher war das Science-Fiction. Heute ist es eine Realität, die andauert.

0:54 Eine Reihe von Attentaten um den Staat zu destabilisieren. Mit welchem Ziel?

0:58 Nicht um den Staat zu destabilisieren, sondern um die politische Dynamik zu hindern,

1:04 um das politische Gleichgewicht von rechts auf das zentrale links und nach links zu verlegen,

1:11 Sie haben das gemacht, nicht für einen Staatsstreich, sondern um die Macht zu stärken.

1:16 Die öffentliche Ordnung destabilisieren, um die politische Macht zu stabilisieren.

1:20 Und ihre Untersuchung hat sie zur Bilderberggruppe geführt…

1:24 30 Jahre bevor wir alle von ihrer Existenz erfahren.

1:27 In Wirklichkeit war es Emilio Alessandrini, der sie entdeckt hat,

1:30 in einem Dokument, das ich durch ein Wunder wiedergefunden habe,

1:32 habe ich den Namen dieses Dokuments aus 1967 aufgenommen,

1:37 und nachher fand die Bilderbergversammlung statt,

1:43 die sich in Rom abhielt, und von der keine einzige Zeitung gesprochen hat…

1: 48 außer der Dagospia.

1:50 Und nun, diese Gruppe Bilderberg,

1: 51 man muss dieses sehr wichtige Dokument studieren, das ich zitiert habe.

1:57 Es sagt, dass die Bilderberggruppe eine der Verantwortlichen der Strategie der Spannung ist,

2: 02 und daher auch der Attentate, diese Gruppe Bilderberg.

2:06 haftbar für die Attentate!

2:08 Man findet dort Regierungsmitglieder oder Nahestehende der politischen- und Unternehmerwelt…

2:13 [Unverständlich] dass niemand am Laufenden war.

2:16 Aber das sind solche Sachen, die die Bilderberggruppe macht,

2:19 sie führt die Welt,

2:22 und die Demokratien in einer unsichtbaren Weise,

2:25 um die demokratische Entwicklung dieser Demokratien zu manipulieren.

2:30 Grazie, Danke.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9fVDewJx0W4

(vidéo mise en ligne par le quotidien Il Fatto)

07.02.2013

Frankreich sendet Truppen nach Niger, um die Uranminen zu sichern

Bill Van Auken - 25. Januar 2013 - Übersetzung Remo Santini

Kaum zwei Wochen nach seiner Invasion Malis mit über 2000 Soldaten der Fremdenlegion hat Frankreich Spezialeinheiten in den benachbarten Niger geschickt, um die Uranminen zu sichern, die von der dem französischen Staat gehörenden  Atomkraftgesellschaft Areva betrieben werden.

Über die neuste französische militärische Intervention in Nordwestafrika wurde zuerst vom Wochenmagazin „Le Point“ berichtet und von militärischen Quellen bestätigt, die von anderen französischen Medien kontaktiert wurden. „Le Point“ berichtete, dass der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Driand  Anfang dieser Woche schnell einer „größeren Invasion“ zugestimmt hat, indem er dem Kommando der Spezialeinheiten befahl, Truppen zu senden, um die Uranabbaugebiete von Areva in Imouraren und im 80 Kilometer entfernten Arlit zu sichern. Das Magazin vermerkte, dass dies das erste Mal war, dass ein französisches Kommando eingesetzt wird, um die Anlagen einer Firma direkt zu verteidigen.

Das Magazin berichtete, dass die Mitglieder der französischen Regierung die Entscheidung im Anschluss an den vermasselten Versuch getroffen haben, die französische Geisel Denis Alex zu befreien und an den kürzlichen blutigen Vorfall einer Geiselnahme und Belagerung der Armenas-Gasanlage in Algerien, wo über 80 Menschen getötet wurden.

Diese zwei Ereignisse „zusätzlich zum Starten der ‚Operation Serval‘ (Serval = afrikanische Wildkatze) in Mali hat die Risikofaktoren für die französischen Anlagen, einschließlich Industrie und Minenabbau, empfindlich erhöht“, berichtete Le Point“.
In Wirklichkeit unterstreicht die Entsendung der französischen Kommandos zu den Uranminen Nigers nur die Vorrangigkeit der wirtschaftlichen und geostrategischen Motive hinter der französischen Militärintervention in Mali. Unter dem Deckmantel eines angeblichen Krieges gegen islamische „Terroristen“ und der Verteidigung der Zentralregierung von Mali setzt der französische Imperialismus seine Militärmacht ein, um seinen Griff auf seine bodenschatzreichen früheren afrikanischen Kolonien zu verstärken.

Die offiziellen Sprecher von Areva und des französischen Verteidigungsministeriums weigerten sich, über diese erneute Entsendung von Truppen zu sprechen, indem sie Sicherheitsbelange vorschützten.

Im Niger selber verneinten die Regierungsvertreter jede Kenntnis über die Entsendung der Spezialkommandos. „Es ist wahr, dass sich heute die terroristische Bedrohung erhöht hat, aber soweit ich weiß, kommt im Moment kein solches Abkommen zum Tragen“, sagte einer der Vertreter zu Reuters.

Ein Offizier der nigerischen Armee teilte der Nachrichtenagentur mit, dass bereits Sicherheitsabkommen bestehen, die mit Frankreich getroffen wurden und die nach der Geiselnahme im September 2010 zur Anwendung kamen, bei der sieben Angestellte von Areva und ein Angestellter eines ihrer Subunternehmers in der Stadt Arlitt im Norden des Nigers entführt wurden.

„Wir haben auch Einheiten zur Terroristenbekämpfung in der Region von Agadez“, sagte der Offizier. „Vorerst weiß ich nichts von einer Entscheidung der nigerischen Regierung, französischen Spezialeinheiten zu erlauben, sich im Norden des Landes festzusetzen.“

Ein Unterlassen, die nigerische Regierung von seinen Plänen zu informieren, kann nicht ganz ausgeschlossen werden. Schon immer, seit seiner Unabhängigkeit im Jahre 1960, hat Frankreich, das während 60 Jahren das Land als eine Kolonie beherrscht hatte, den Niger wie eine Halbkolonie behandelt.

Das in den Minen von Niger abgebaute Uran ist von allen aufeinanderfolgenden französischen Regierungen als von strategischer Wichtigkeit betrachtet worden. Die aus dem Uranerz des Nigers hergestellten Yellowcakes wurden sowohl für Frankreichs Atombomben verwendet wie auch als Brennstoff für seine Atomreaktoren, die über 75 Prozent seiner Stromproduktion ausmachen.

Während aus dem Uran des Nigers riesige Profite herausgeschlagen wurden, ist der Bergbau nur einer dünnen Schicht der unterwürfigen enheimischen Bourgeoisie zugutegekommen. Gemäß dem Index der menschlichen Entwicklung der UNO ist Niger das drittärmste Land auf dem Planeten, in dem 70 Prozent der Bevölkerung weiterhin von weniger als einem Dollar pro Tag leben und die Lebenserwartung nur 45 Jahre erreicht.

Darüber hinaus hat der Bergbau die ethnischen und regionalen Spannungen innerhalb des Nigers verschlimmert. Die Uranproduktion ist auf den Norden, das Heimatland der nomadischen Tuaregminorität, konzentriert. Die Tuareg haben wiederholt revoltiert indem sie sich beklagten, dass was auch immer aus dem Bergbau an Bodenschätzen anfalle, alles gehe nach der im Süden gelegenen Hauptstadt Niamey. Eine der Hauptforderungen der Nigerischen Bewegung für Gerechtigkeit (MNJ), einer gut bewaffneten Tuaregmiliz, die gegen die nigerische Armee kämpfte, ist eine gerechtere Verteilung der Einkünfte aus dem Uranabbau.

Frankreich hat allen Grund zu befürchten, dass  seine Intervention in Mali, bei der bereits Bombardierungen der Zivilbevölkerung und Folterung und Exekution von Zivilisten durch die von den Franzosen unterstützte malische Armee in den vorwiegend von Tuaregs bewohnten Gegenden vorgekommen sind, einen bewaffneten Konflikt über die Grenze in den Niger hinein bewirken könnte.

Zusätzlich zur Sicherung seiner profitablen Anlagen  vor „Terroristen“ oder einer Revolte des Volkes  hat Frankreich jedoch noch andere Gründe, seine militärischen Muskeln bis nach dem Niger spielen zu lassen. Im Versuch ihren Anteil an den Uranprofiten zu erhöhen hat die Regierung des Nigers letzthin chinesischen und indischen Firmen Abbaugenehmigungen ausgestellt. Durch das Entsenden von bewaffneten Kommandos verschafft Frankreich seiner Domination der früheren Kolonie als Teil seiner afrikanischen Einflusszone Geltung.

Als Frankreich seine Intervention in Afrika beschleunigte, setzte Außenministerin Hillary Clinton am Mittwoch eine Aussage vor einem Senatsausschuss ein, um Washingtons Entschlossenheit zu bestätigen, seine eigene Intervention in der Region auszuweiten.

„Wir befinden uns in einem Kampf, aber es ist ein notwendiger Kampf“, sagte Clinton. „Wir können nicht zulassen, dass Nordmali ein sicherer Hafen wird.“

Clinton anerkannte, dass die Rebellion in Mali wie auch die Geiselnahme in der Gasfabrik in Algerien in großem Maß durch das Stürzen des Ghaddafi-Regimes in Libyen durch die USA/NATO geschürt worden sind, wo Washington und seine Alliierten islamistische Milizen bewaffneten und finanzierten, und zwar als eine Stellvertretertruppe am Boden in ihrem Krieg für einen Regimewechsel.

„Da gibt es keinen Zweifel, dass die algerischen Terroristen Waffen aus Libyen hatten“, sagte sie. „Da gibt es keinen Zweifel, dass die malischen Überreste von AQIM (Alkaida im Islamischen Maghreb) Waffen aus Libyen hatten.“

Sie behauptete, dass wenn es auch keinen Beweis gäbe, dass irgendeine dieser Truppen in Nordafrika eine direkte Bedrohung für die USA darstellten, sollte Washington trotzdem eine Präventivkampagne gegen sie starten. „Sie können nicht sagen, dass weil sie nichts getan haben, sie es nicht doch einmal tun werden“, sagte sie. 

http://www.wsws.org/en/articles/2013/01/25/nige-j25.html

06.02.2013

Gutbürgerliche Spitzel: Die EU fordert Blockwarte

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/andreas-von-r-tyi/gutbuergerliche-spitzel-die-eu-fordert-blockwarte.html

Visionale.info hat folgendes Mail erhalten:

Denunziation – Die Rückkehr der Blockwarte

So entlarvt sich das wahre Wesen der EU und deren Hintermänner...

Grund ist die Angst vor dem EU-weit wieder aufflammenden Nationalismus und Separatismus sowie den neuen Austrittsbewegungen in verschiedenen Mitgliedsstaaten, weil man dort genug hat von Bevormundung, Entrechtung, Entmündigung, Abkassiererei der nicht gewählten EU-Kommissare (eine Art neues Politbüro), besonders auch bei

  • Tabakprodukten, (Krebshorror!)
  • Glühlampen (mehr Quecksilber statt mehr Stromverbrauch)
  • medizinisch-pharmazeutischer Gängelung (Verbot von Bioarznei)
  • Zwangspsychiatrisierung (bei unliebsamen Kritikern) 
  • Impfzwang für alle (Hysterie und neu erfundene Viren)
  • neuem militaristisch-kapitalistisch-kolonialistischem Gehabe (z.B. Afrika) (Stichwort "Demokratie")
  • sogenannter finanzieller "Alternativlosigkeit"  (Orig.Ton Merkel) zum ständigen Einzahlen in Kassen, deren Nutznießer das Geld der Einzahler zum Fenster hinauswerfen und uns Deutsche dann z.B. auch noch schlecht machen ("Scheißdeutsche" darf man hier ungestraft sagen!)
  • Kaputtmachen neuer technologischer Ansätze (Energiebereich)

Das alles ist so horrend, dass man sich schämt, einem unwissenden Beobachter davon zu erzählen.

 

Der neue kapitalistische Staatssozialismus mit schwarz-gelb-rot-grün ist von der kritischen Intelligenzschicht längst durchschaut. Die nach dem Krieg geplante "reeducation" (Zerstörung deutscher Kultur) soll nun ihrer Vollendung entgegensehen.

Deswegen braucht man jetzt Denunzianten, um das neue totalitäre System nach und nach zu installieren. (Alles demokratisch natürlich und unter Beachtung derFreiheit der politisch vorgeschriebenen Meinung.

 

Dazu sage ich: nein! Ansonsten wäre alles, was sich hier demokratisch nennt, eine Farce.

 

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/andreas-von-r-tyi/gutbuergerliche-spitzel-die-eu-fordert-blockwarte.html

Absender:

Ulrich F. Sackstedt, Autor, Lechstr.6, 27283 Verden
Tel. 04231-985997, mobil 0174-4236 474

www.technologie-fortschritt.de

www.quantenäther.de www.browns-gas-technology.de 

04.02.2013

Die Akte – Marc Dutroux: Kommt die Bestie vorzeitig frei?

iknews.de | Der Fall Dutroux ist ein dunkles Kapitel der Strafverfolgung. Während häufig von “Ermittlungspannen” die Rede ist, muss eigentlich eher von “krimineller Ermittlungsbehinderung” gesprochen werden. Die Verstrickungen sollen bis in höchste Kreise der Politik – gar bis in das belgische Königshaus gehen. Seine tat-beteiligte Komplizin und damalige Frau Michelle Martin ist bereits wieder auf freiem Fuß und heute will auch Marc Dutroux seine vorzeitige Entlassung beantragen. Die meisten Zeugen der Anklage sind auf mysteriöse Weise verstorben und dieser Fall gibt noch immer viele Rätsel auf.
weiterlesen auf iknews.de

 

Hier der Film (unten)
"Marc Dutroux und die toten Zeugen (Doku) Handlanger der Elite"

Hochgeladen am 17.01.2012

Marc Dutroux und die toten Zeugen (Doku) Handlanger der Elite GERMAN Dokumentation Deutsch
Der belgische Mörder und Kinderschänder Marc Dutroux ist wohl einer der Krankesten Menschen der Geschichte. Er hat mehrere Kinder missbraucht und ermordet - zwei von ihnen verhungerten qualvoll in einem seiner Kellerverließe.
Der Prozess gegen Marc Dutroux zog sich über acht Jahre hin. 27 Zeugen, die im Prozess aussagen wollten starben während dieser Zeit unter mysteriösen Umständen. Zufall?!?
Marc Dutroux war offiziell Sozialhilfeempfänger, besaß aber mehrere Häuser und angemietete Immobilien. Außerdem verfügte er über mehrere Konten auf denen hohe Summen bewegt wurden. Wie kann das sein? Woher kam das Geld? Gab es Hintermänner?
Bekannte von Marc Dutroux bestätigten, dass er nicht alleine handelte. Er sei für die Beschaffung der Kinder verantwortlich gewesen, mit denen dann Kinderpornos gedreht und illegale Sexpartys veranstaltet wurden.
Trotz dieser Umstände wurde nur gegen Dutroux ermittelt - nicht gegen das Netzwerk dahinter, da Marc Dutroux die Kinder angeblich "zum Eigenbedarf" entführte.

03.02.2013

Laurent Louis wird bestraft für die Offenlegung der Verbrechen der Pädophilen

Veröffentlicht am 03.02.2013

http://www.we-are-change.de/2013/02/03/laurent-louis-stellt-die-verbrechen-de

03.02.2013

Warum Schüler unsinnig büffeln müssen – Brief eines Vaters

"Henning Sußebach wurde 1972 geboren, ist in Bochum aufgewachsen und hat in Dortmund Journalistik studiert. Nach dem Volontariat bei der „Berliner Zeitung“ wurde er dort Redakteur, erst für Sport, dann für Reportage. 2001 kam er zur ZEIT – ein Reporter, der sich gleich in den deutschen Alltag stürzte, um am Beispiel von Obdachlosen, Bundeswehrsoldaten und Migranten das Weltgeschehen zu erklären: Globalisierung, Gerechtigkeit, Neoliberalismus. Für seine Artikel erhielt er unter anderem den Theodor-Wolff-Preis und den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Folgenden ergreifenden Brief hat Henning Sußebach an seine Tochter geschrieben und auf Zeit Online veröffentlicht. Wir möchten ihn hier ungekürzt wiedergeben, zeigt er doch, womit viele junge Menschen von heute zu kämpfen haben." - WAC-Redaktion, weiter hier:

http://www.wearechange.ch/berichte/3627-warum-sch%C3%BCler-unsinnig-b%C3%BCffeln-m%C3%BCssen-%E2%80%93-brief-eines-vaters

 

03.02.2013

Konflikt im Kongo: Geopolitik des Plünderns 

Nile Bowie

20. Januar 2013

Übersetzung Remo Santini 

(Auszug aus Nile Bowies "Congo's M23 Conflict: Rebellion or Resource War"[M23-Konflikt im Kongo: Rebellion oder Krieg um Bodenschätze?])– Es muss anerkannt werden, dass Kagame [Staatspräsident von Ruanda] ein riesiges, reiches und mineralienreiches Gebiet im Ostkongo kontrolliert – ein Gebiet, das lange Zeit an Ruandas Wirtschaft angeschlossen war – mit totaler Komplizenschaft der Vereinigten Staaten. Da sich Washington darauf vorbereitet, seine Militärpräsenz mit dem AFRICOM (dem Afrikakommando der USA) über den gesamten afrikanischen Kontinent auszuweiten –, was für Langzeitziele hat Onkel Sam für den Kongo, der als  bodenschatzreichstes Land  der Welt betrachtet wird?

Bild:  http://2.bp.blogspot.com/-3TrmcMmOhFU/UPtjHl2wreI/AAAAAAAAGyY/-KWthvGZvJU/s320/CONGO_m23_2408594c.jpg 

Washington führt einen Feldzug gegen Chinas Exportbeschränkungen für Mineralien, die wichtige Komponenten für die Herstellung von Unterhaltungs- und Haushaltselektronik sind, wie etwa  Flachbildschirm-Fernsehgeräte, Smartphones, Labtop-Batterien und eine Menge andere Produkte. Die USA sehen in dieser chinesischen Exportpolitik eines der Mittel Pekings, zu versuchen, den Mineralien- und Seltene-Erden-Markt zu monopolisieren.

 

In einem 2010 erschienen Weißbuch mit dem Titel   "Critical Raw Materials for the EU"

(wichtige Rohstoffe für die EU)führt die Europäische Kommission die unverzügliche Notwendigkeit für einen Reservenachschub unter anderem an Tantal, Kobalt, Niobium  und Wolfram auf. Das Weißbuch des amerikanischen Energiedepartements von 2010 "Critical Mineral Strategy"   (Strategie betreffend wichtiger Mineralien) räumt ebenfalls die strategische Wichtigkeit dieser Hauptkomponenten ein. 1980 bestätigten  Dokumente des Pentagonsdie Verknappung von Kobalt, Titan, Chrom, Tantal, Beryllium und Nickel. Der 1982er Bericht des Haushaltsausschusses des US-Kongresses  "Cobalt: Policy Options for a Strategic Mineral"  (Kobalt: Politische Optionen betreffend eines strategischen Minerals) vermerkt, dass Kobaltlegierungen für die Luftfahrts- und Rüstungsindustrie wichtig seien und dass 64 Prozent der Weltreserven an Kobalt  im Kupfergürtel von Katanga lägen, der sich vom Südostkongo bis nach Nordsambia erstreckt.

 

Nebenbei, die einzige von Präsident Obama verfasste Gesetzesvorlage während seiner Zeit als Senator war SB 2125, und zwar  "Democratic Republic of the Congo Relief, Security, and Democracy Promotion Act of 2006"  (Gesetz von 2006 über Befreiung, Sicherheit und Förderung der Demokratie in der Demokratischen Republik Kongo). In dem Gesetz bestätigt Obama den Kongo als Ziel eines langfristigen Interesses der Vereinigten Staaten  und spielt zudem auf die Gefahr von Hutu-Milizen an, die als ein Scheinvorwand für eine kontinuierliche Einmischung in der Region dienen könnten. Abschnitt 201(6) des Gesetzes verlangt ausdrücklich den Schutz der Bodenschätze im Osten der Republik Kongo. Die Vereinigten Staaten lieben die Tatsache gar nicht, dass Präsident Kabila in Kinshasa ein sehr freundschaftliches Verhältnis mit Peking hat, und befürchten, dass der Kongo in den chinesischen wirtschaftlichen Orbit abdriftet. Unter der gegenwärtigen Regierung im Kongo haben sich die wirtschaftlichen Aktivitäten Chinas stark erhöht, nicht nur im Bergbausektor, sondern auch beträchtlich im Bereich der Telekommunikation.

 

2000 schloss die chinesische ZTE Corporation ein  12,5 Millionen-Dollar-Geschäft mit der kongolesischen Regierung ab, um die erste sino-kongolesische Telekommunikationsgesellschaft zu gründen. Zwischen 2007 und 2008 exportierte die DRK Kobalt im Wert von 1,4 Milliarden USD. Der größte Teil der kongolesischen Rohmaterialien wie Kobalt, Kupfer, Erze und verschiedene Hartholzarten  werden nach China exportiert, um dort weiterverarbeitet zu werden, und  90 Prozent der Veredelungsindustrie in der rohstoffreichen südöstlichen Provinz Katanga sind im Besitz von chinesischen Staatsbürgern. 2008 wurden einem chinesischen Konsortium   die Rechte für Bergwerksbetriebe in Katanga erteilt, im Tausch gegen 6 Milliarden USD Investitionen in die Infrastruktur, einschließlich des Baus von zwei Spitälern, vier Universitäten und eines Wasserkraftwerkes. 2009 verlangte der Internationale Währungsfond IWF eine nochmalige Verhandlung des Geschäfts, indem er einwandte, das Abkommen zwischen China und der DRK verletze das Hilfsprogramm für Auslandsschulden der so genannten HIPC-Länder (höchstverschuldete arme Länder). Im Mai 2009  blockierte der IWF das Geschäft mit Erfolg,   indem er eine weitere Machbarkeitsstudie der Bergbaukonzessionen der DRK verlangte. Ein von Shamus Cooke von Workers Action publizierter Artikel  erklärt:

 

„Dieser Vorgang verwandelte Kabila unverzüglich von einem unseriösen Freund in einen Feind. Die USA und China haben sich wie verrückt um die immensen Rohstoffvorkommen Afrikas gebalgt, und Kabilas neue Allianz mit China war für die USA zu viel, um es zu verkraften. Kabila reizte seine früheren Alliierten zusätzlich, indem er verlangte, dass es für die internationalen Konzerne, die die Edelmetalle Kongos abbauen, eine Neuverhandlung ihrer Super-Profit-Verträge geben werde, damit das Land tatsächlich einmal einen Nutzen aus seinem Reichtum ziehen könne.“

 

Während einer diplomatischen Reise durch Afrika im Jahr 2011 hat die  US-Außenministerin Hillary Clinton selbst in unverantwortlicher Weise unterstellt, China mache sich einer fortgesetzten, schleichenden „Neukolonisierung“ schuldig. China investiert jährlich  geschätzte 5,5 Milliarden Dollar in Afrika, wobei davon 2009 nur 29 Prozent direkte Investitionen in den Bergbausektor sind –, während mehr als die Hälfte in die einheimischen Verarbeitungs-, Finanz- und Bauindustrien ging. China hat zudem von 2009 bis 2012  10 Milliarden USD konzessionäre Kredite  an Afrika übergeben. Als größter Handelspartner Afrikas importiert China pro Tag 1,5 Millionen Barrel Erdöl aus Afrika, was etwa 30 Prozent seiner Gesamtimportationen ausmacht. Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts haben sich 750‘000 chinesische Staatsbürger in Afrika niedergelassen;  Chinas sich vertiefendes wirtschaftliches Engagement in Afrika und seine wichtige Rolle in der Entwicklung des Bergbausektors, in der Telekommunikationsindustrie und bei den dringend benötigten Infrastrukturprojekten schaffen laut David Shinn, dem früheren US-Botschafter in Burkina Faso und Äthiopien, im Westen  "grosse Nervosität". 

Read the entire article on Nile Bowie's blog here.

http://landdestroyer.blogspot.com.au/2013/01/conflict-in-congo-geopolitics-of-plunder.html

03.02.2013

Noam Chomsky: USA ist weltweit führender Terrorstaat!

Freitag, 1. Februar 2013

Bild : http://img1.seite3.ch/news/309/321590-chomsky.jpg

Viele Jahre galt der amerikanische Intellektuelle Noam Chomsky als düsterer Prophet schlimmster Zukunftsszenarien. Inzwischen sind viele davon eingetroffen, unter anderem auch die Entwicklung der USA zum global führenden Terrorstaat, dessen grösster Export der Krieg ist. Der Professor am MIT bezeichnet die USA in einem Interview mit Press-TV sogar als einer der führenden terroristischen Staaten der Welt.

Noam Chomsky ist einer der meistzitierten Personen der Welt. Nicht ohne Grund – denn der Mann ist nicht nur schlau, sondern ein weiser, wenn auch düsterer Prophet. Dabei hält er sich an Fakten: „Auf Grundlage des Völkerrechts handelt es sich bei den Vereinigten Staaten um einen Terrorstaat“, sagte Noam Chomsky neulich in einem Interview mit „Press-TV“. Er verglich die Definitionen von Terrorismus mit amerikanischem und britischem Recht. Dabei habe sich herausgestellt, dass die USA einer der führenden terroristischen Staaten der Welt ist.

Keiner weiss es besser als Noam Chomsky, der den Schlamassel seit Jahrzehnten sahen kam, in dem sich die Welt nun befindet: „Ich schreibe seit 1981 über Terrorismus, als Ronald Reagan ins Amt kam und bereits damals habe ich erklärt, dass ein Krieg gegen den Terror das Herzstück der amerikanischen Politik sein wird.“ Und so ist es gekommen.

Klare Worte findet Noam Chomsky auch für die US-Invasion in den Irak: „Die USA und Grossbritannien haben versucht, einen legalen Deckmantel für diese Invasion zu liefern.“ Doch der Grund war ein anderer, es ging nur um Öl und den Ölhandel. Infolge der Invasion starben bis heute mehr als eine Million Iraker. Noch nicht Terror genug?

http://www.seite3.ch/Noam+Chomsky+USA+ist+weltweit+fuehrender+Terrorstaat+/574008/detail.html

Video (English):
http://www.youtube.com/watch?v=6oOHLymzPcg&feature=player_embedded

02.02.2013

Studie entlarvt Chemotherapie als Schwindel –

Tumor wächst nach Chemo schneller!

Jonathan Benson

»Nanu?« werden sich Forscher in Washington State vor Kurzem gefragt haben, als sie bei einer Studie zufällig der tödlichen Wahrheit über Chemotherapie auf die Spur kamen. Eigentlich hatten sie untersucht, warum sich Prostatakrebszellen mit konventionellen Behandlungsverfahren so schwer ausschalten lassen. Wie sich herausstellt, behandelt eine Chemotherapie einen Krebstumor laut den Ergebnissen der Studie nicht – von Heilung kann schon gar nicht die Rede sein –, sondern sie fördert Wachstum und Ausbreitung von Krebszellen, so dass es viel schwerer wird, sie auszuschalten, wenn eine Chemotherapie erst einmal begonnen worden ist.

Weiter: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/jonathan-benson/studie-entlarvt-chemotherapie-als-schwindel-tumor-waechst-nach-chemo-schneller-.html

01.02.2013

Israels Angriff auf Syrien und die möglichen Folgen..

KenFM im Gespräch mit Christoph Hörstel. www.youtube.com

Israel greift Syrien an. Syrien und Iran drohen mit Vergeltung

"Israel gefährdet den Weltfrieden "! ...

01.02.2013

Frankreich: Die Plünderzüge der Präsidenten und die Armee

Der französische Intellektuelle Thierry Meyssan äußerte sich erneut zu dem Militäreinsatz der französischen Armee in Afrika. Meyssan schreibt auf "voltairenet.org": "Nicolas Sarkozy und François Hollande setzen die französische Armee ein, um private und ausländische Interessen zu bedienen. Sie schicken Männer in den Tod, um die Elfenbeinküste, Libyens Goldreserven, Syriens Gas und Malis Uran zu plündern. Das Vertrauen zwischen den Befehlshabern und den Soldaten, die in der Armee dienen, um das Vaterland zu verteidigen, ist zerbrochen."

Weiter hier: http://www.extremnews.com/berichte/weltgeschehen/cdb0144253281d4

 

Quellen: voltairenet.org - Julius-Hensel-Blog - politaia.org

Video unten:

Dies ist, wie Frankreich 14 afrikanische Länder unter der Sklaverei hält

01.02.2013

Oesterreich: Türken übernehmen gezielt eine Ortschaft im Marchfeld

Quelle: http://www.unzensuriert.at/content/0011546-T-rken-bernehmen-gezielt-eine-Ortschaft-im-Marchfeld